Porträt

laut.de-Biographie

Dolores O'Riordan

Dolores O'Riordan ist Sängerin, Songwriterin und kritisch beäugte Stimme der Cranberries. Nach deren Ende und fünjähriger Pause schart sie vier Musiker um sich: Steve und Denny Demarchi, Marco Mendoza und Graham Hopkins.
Mit deren Unterstützung ist sie nun solo unterwegs.

Dolores O'Riordan - No Baggage
Dolores O'Riordan No Baggage
Cranberries reloaded again, aber zu handzahm.
Alle Alben anzeigen

Dolores Mary Eileen O'Riordan wurde am 6. September 1971 in Ballybricken in Irland geboren und war das siebte und jüngste Kind einer armen Farmerfamilie. Sie wuchs in schwierigen Familienverhältnissen auf. Ihre fünf älteren Brüder hatten starken Einfluss auf sie, lange Zeit dachte sie, Jungs hätten es einfacher im Leben. Deshalb begann sie, ihre Puppen zu verbrennen, Fußball zu spielen und lief in Jungenklamotten rum. Dennoch war sie ein einsames Kind. Ihr bester Freund war - neben ihrem Hund - ihr Großvater, dem sie später auch zwei Lieder widmete. In der Schule bekam sie immer Ärger aufgrund ihres burschikosen Auftretens, das so gar nicht dem eines gut und streng katholisch erzogenen Mädchens entsprach.

Mit zwölf begann sie, Lieder zu schreiben, in der Schule lernte sie Klavierspielen und im Chor zu singen. Sie merkte bald, dass Musik genau das ist, was sie immer wollte. Mit 17 fing sie an, Gitarre zu spielen und verliebte sich zum ersten Mal. Mike O'Mahony hatte es ihr so sehr angetan, dass sie von zu Hause weglief und bei ihm wohnte. Doch die Liebe hielt nicht lange. Kurz darauf erzählte ihr eine Bekannte, dass ihr Freund gerade seine Band verlassen habe und diese nun einen Sänger brauchen würde. Die Band hieß The Cranberries Saw Us.

Gegen den Willen ihrer Eltern, die es lieber gesehen hätten, sie hätte die Schule beendet, sang sie in der Band, die später unter dem Namen The Cranberries die Charts erklimmen sollte. Von 1992 bis 2003 waren die vier Musiker zusammen, in guten wie in schlechten Zeiten. Aufgrund des erhöhten Drucks nach dem Erfolgsalbum "No Need To Argue" bekam die Sängerin Depressionen, die Welttournee zum Nachfolgealbum "To The Faithful Departed" musste unterbrochen werden. Die Band berappelte sich ein letztes Mal und brachte noch zwei Alben heraus. Doch 2003 entschlossen die vier sich, die The Cranberries aufzulösen.

Dolores nimmt sich zunächst eine lange Auszeit.
"I want to do what I couldn't afford to myself for the last ten years", erklärt sie. Jedesmal, wenn sie eine Pause machen wollte, sei sie schwanger oder magersüchtig gewesen. Nun sei sie völlig erschöpft und brauche nun diese freie Zeit für sich. Die nimmt sie sich auch und bastelt fast vier Jahre lang an ihrem ersten Soloalbum "Are You Listening?". Bereits zwei Jahre später erscheint der Nachfolger "No Baggage".

Alben

Videos

The Journey

Fotogalerien

Live! Dolores O'Riordan mit den Cranberries auf dem Hurricane 2000

Dolores O'Riordan mit den Cranberries auf dem Hurricane 2000, Live! | © LAUT AG (Fotograf: ) Dolores O'Riordan mit den Cranberries auf dem Hurricane 2000, Live! | © LAUT AG (Fotograf: ) Dolores O'Riordan mit den Cranberries auf dem Hurricane 2000, Live! | © LAUT AG (Fotograf: ) Dolores O'Riordan mit den Cranberries auf dem Hurricane 2000, Live! | © LAUT AG (Fotograf: )
  • Dolores O'Riordan

    Offizielle und informative Webseite über die Sängerin.

    http://www.doloresoriordan.de
  • Dolores O'Riordan

    Offiziell. Irish.

    http://www.doloresoriordan.ie/

Noch keine Kommentare