Porträt

laut.de-Biographie

Davidian

Davidian beginnen quasi als eine Schülerband, gegründet von den beiden Gitarristen Alex Schniepp und Micha Weidler im Sommer 1997. Mit Alex' Bruder Benni am Mikro, Michas Bruder Tobi an den Drums und Salli Indovina am Bass covern sie zunächst nur einige Bands wie Slayer, Kreator oder Destruction, beginnen aber bald mit eigenen Songs.

Davidian - Our Fear Is Their Force
Davidian Our Fear Is Their Force
Trotz des neuen Sängers bleiben die Schwaben eine feste Thrash-Größe.
Alle Alben anzeigen

So richtig Fahrt nimmt die Sache aber erst auf, als der aus Irland stammende Chris Prendergast das Mikro von Benni übernimmt und Tim Hinderer sich die Axt gegriffen hat. Mit den beiden Neuen nehmen sie Mitte des Jahres ihr erstes Demo auf, dem im Januar 2000 schon das nächste Teil mit dem Namen "... In Pain" folgt. Da Tobi schon kurz nach den Aufnahmen die Band verlässt, müssen sie eine ganze Zeit lang mit Session-Drummern arbeiten, ehe Ende 2000 endlich mit Alex Scherf der richtige Mann gefunden ist.

Mit ihm zusammen spielen sie diverse Gigs mit Bands wie Die Apokalyptischen Reiter, Blackened oder Behind The Scenery und sammeln dort jede Menge Liveerfahrung. Da sich die Labels nach wie vor bedeckt halten, nehmen sie im Sommer 2003 einfach in Eigenregie ihr Debüt "Abuse Of Power" auf, das im September über die eigene Homepage erscheint. Die Reviews sind weitgehend positiv, auch wenn sich der Thrash der Jungs ganz eindeutig an den Helden der 80er orientiert.

Der Radius ihrer Auftritte wird immer größer und sie spielen auch auf diversen Festivals wie dem Up From The Ground, dem Kaltenbach Open Air oder dem Metallic Noise Festival. Da sie es gewohnt sind, alles selbst in die Hand zu nehmen, organisieren sie auch gleich noch das eigene Zabbaduschder Open Air. Einen herben Rückschlag verpasst ihnen allerdings der Ausstieg von Fronter Chris, den Davidian erst Anfang 2006 durch den Ami Dave Hopkins kompensieren können.

Kaum ist der aber fest ins Bandgefüge integriert, machen sie sich mit Hochdruck an die Arbeiten an einem zweiten Album. Mit dem fertigen Material machen sie sich im Februar 2007 auf ins Stage One Studio zu Andy Classen (Tankard/Krisiun) und spielen dort ihr zweites Album ein.

Mit dem fertigen Produkt in der Hand bewerben sie sich erneut bei ein paar Labels - Limited Access Records bekommen schließlich den Zuschlag. Die legen "Hear Their Cries" Ende April auf und Davidian spielen mit Fleshcrawl, Subconscious und Creature einen Release-Gig.

Um auf Nummer Sicher zu gehen, buchen sie bereits im April 2009 die Antfarm-Studios für das Frühjhar 2010, um den Nachfolger aufzunehmen. Das wird aber schon von Tobias Brausch eingeshoutet, der für David das Mikro übernommen hat. Dennoch bleibt es auch 2011 bis auf den Gig beim Summer Breeze recht ruhig um die Band und erst im Februar 2012 kommt "Our Fear Is Their Force" endlich in die Regale.

Alben

  • Davidian

    Offizielle Homepage.

    http://www.geocities.com/davidianer
  • Davidan@MySpace

    Rape my pants, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/davidian2

Noch keine Kommentare