Porträt

laut.de-Biographie

Buika

"Ein Künstler ist kein Mensch, der singt oder Bilder malt, sondern jemand, der sein Leben zur Kunst macht", meint die spanische Sängerin und Komponistin Buika. In ihrer voluminösen und zugleich tief gefühlvollen Stimme, spiegelt sich diese ästhetische Auffassung wider. Die mallorquinische Künstlerin verwebt traditionell spanische Stile wie Copla oder Flamenco mit Jazz, Funk und Soul.

Buika - La Noche Mas Larga
Buika La Noche Mas Larga
Ein Jazz-meets-Flamenco-Meisterwerk.
Alle Alben anzeigen

Wie ihre Musik ist auch Buikas Kindheit von einer außergewöhnlichen Verbindung der Kulturen geprägt. Die Chanteuse kommt 1972 in Palma de Mallorca als Tochter zweier Einwanderer aus Äquatorialguinea zur Welt. Ihre Eltern begeistern sie für den Jazz. In den Straßen ihres eher ärmlichen Viertels saugt sie die spanische Musiktradition ein.

Schon früh beginnt Buika, zu singen und ihre eigenen Stücke zu schreiben. Die führen sie bald auf diverse Konzertbühnen des Landes. Zudem sammelt sie während der Neunziger-Jahre mit der berühmten Theatergruppe La Fura dels Baus umfangreiche Schauspielerfahrung. Mit solcher gewappnet, tourt sie von 2000 bis 2001 als Tina Turner-Double durch die Casinos der amerikanischen Spielermetropole Las Vegas.

Buikas selbstbetiteltes Debüt-Album erscheint vier Jahre später und erhascht die Aufmerksamkeit von Presse und Publikum. Ihren Durchbruch landet die Sängerin jedoch mit dem 2006 veröffentlichten Nachfolger "Mi Niña Lola". Neben zahlreichen spanischen Auszeichnungen, erhält die Scheibe zudem den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik.

Mit dem dritten Longplayer "Niña De Fuego" baut Buika 2008 ihren guten Ruf weiter aus und erhält weltweit Konzertangebote. Ein Jahr später spielt sie gemeinsam mit dem kubanischen Pianisten Chucho Valdés das Album "El Último Trago" ein. Darauf interpretiert sie Stücke der mexikanischen Sängerlegende Chavela Vargas.

Ihre Vielseitigkeit zeigt Buika in Kollaborationen mit den House-Produzenten DJ Chus und David Penn oder der Pop-Sängerin Nelly Furtado.

Alben

Buika - En Mi Piel: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2011 En Mi Piel

Kritik von Kai Butterweck

Fernab der Moderne herrscht Lebensfreude und Liebe. (0 Kommentare)

Videos

Se me hizo facil
No habra nadie en el mundo
La falsa moneda
Jodida pero contenta

Fotogalerien

Pressefotos 2010 Die mallorquinische Künstlerin verwebt Copla und Flamenco mit Jazz, Funk und Soul.

Die mallorquinische Künstlerin verwebt Copla und Flamenco mit Jazz, Funk  und Soul., Pressefotos 2010 | © Warner (Fotograf: ) Die mallorquinische Künstlerin verwebt Copla und Flamenco mit Jazz, Funk  und Soul., Pressefotos 2010 | © Warner (Fotograf: ) Die mallorquinische Künstlerin verwebt Copla und Flamenco mit Jazz, Funk  und Soul., Pressefotos 2010 | © Warner (Fotograf: ) Die mallorquinische Künstlerin verwebt Copla und Flamenco mit Jazz, Funk  und Soul., Pressefotos 2010 | © Warner (Fotograf: )
  • Buika

    Die offizielle Website.

    http://www.buika.net
  • Buika bei MySpace

    Bilder, Hörproben, Freunde...

    http://www.myspace.com/conchabuika

Noch keine Kommentare