Porträt

laut.de-Biographie

Blauephase

Ihren Sound nennen sie "punk electro disco glam funk nu-wave house". Aha? Aha! Tatsächlich wandelt das Münchner DJ-Team Blauephase zwischen diversen Stil-Elementen. Für die Aufnahmen zu ihrem Debut-Album "Freaks In Munique" luden sie zudem reichlich Musikprominenz ins Studio ein, etwa die Münchner Disco-Legende Harold Faltermeyer. O-Ton Blauephase dazu: "Purer Egoismus unsererseits, es sollte auf keinen Fall Routine aufkommen".

Als Producer- und DJ-Team hinterließen Jens Poenitsch aka Lefreak (Vocals, Turntables, Instruments, Production) und Bernd Jakopic alias Dr. Luv (Production, Turntables, Tools, Engineering) ihre Spuren schon in diversen Clubs (Parkcafé, P1, Wunderbar u.a.) und Studios.

Ihr Sound sucht den Weg zwischen origineller Live-Energie und Studio-Perfektion, verbindet Club-Tauglichkeit mit Pop-Sensibilität. Mit ihrem 2003er Debut-Album "Freaks In Munique" wollen sie die Glitzer-Metropole München der 70er und 80er Jahre wieder auferstehen lassen, ein Tribut an Donna Summer, Giorgio Moroder, Human League, Amanda Lear, Sandra und Hubert Kah - vom edelsten International Rock'n'Roll Jet Set zum knalligsten Local Disco-Trash.

Alben

Noch keine Kommentare