Porträt

laut.de-Biographie

Balzac

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren die Japaner vor allem dafür bekannt, dass sie alles kleiner, schneller und auch besser als die Amis und die Europäer bauten, oder einfach eins zu eins kopierten und dann billiger anboten. Dieser Tradition scheint man bei Balzac gemeinhin zu folgen.

Wer schon mal von den Misfits gehört hat, weiß, was gemeint ist. Balzac ist die fernöstliche Variante der legendären US-Horrorpunks, sie sehen so aus, und sie klingen mitunter auch so.

1992 gründen in Osaka Hirosuke Nishiyama (Gesang), Tetsuya (Gitarre), Yoritsugu "Anti" Azuchi (Bass) und Naoki (Drums), vier beinharte Misfits-Fans die Band. Sänger Hirosuke und seine wechselnde Hintermannschaft bringen ein Jahr später auch schon ihre erste Single raus, der noch vier weiter folgen sollen, ehe Alchemy Records '95 das erste Album "Last Men On Earth" veröffentlichen. Balzac selbst nennen ihren Sound Devil Rock und schlagen damit in Japan ziemlich ein.

So sehr, dass sie 1997 von Jerry Only und seinen Misfits auserkoren werden, sie als Support für deren erste Japan Tour zu begleiten. Zu dieser Zeit stehen Hirosuke Basser Akio Imai, Drummer Kill und Gitarrist Atsushi Nakagawa zur Seite. Doch die Balzac-Mania kennt keine Grenzen. Es gibt einen exklusiven Fanclub und sogar Balzac-Spielzeug: In bester KISS-Manier entwickelt die japanische Spielzeugfirma Medicom Toy Co. die Balzac Spielfigur, die auf 2.000 Stück limitiert und praktisch über Nacht ausverkauft ist.

Zu Beginn von 2002 geht ein Traum in Erfüllung, und Balzac nehmen mit den Misfits die "Don't Open 'Til Dooms Day" Split-CD auf. Der Silberling verdeutlicht, dass die ehemaligen Nachahmer die Heroen inzwischen weit hinter sich gelassen haben, was Spielfreude und Spielvermögen angeht.

Ab September 2003 kommen auch die Europäer in den Genuss von Balzac, denn mit "Out Of The Light Of The 13 Dark Night" erscheint eine Zusammenstellung ihrer besten Songs plus DVD mit vier Videos und einem Making-Of. In den USA erscheint das Album ebenfalls, und zwar über das Label ihrer Helden, Misfits Records.

Mittlerweile hat die Band eine bemerkenswerte Eigenständigkeit entwickelt. Aus der Gruppe, die sich als Misfits-Klon gründete, ist eine selbständige Punkformation geworden, die in der internationalen Spitze mitspielt.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare