Porträt

laut.de-Biographie

Austra

Austras monochromatischer Electro Goth nährt sich von Giorgio Moroders Synthiesound, ohne jemals konsequent als Dance Music durchzugehen. Ihre Tracks pulsieren, dunkeln den Raum mit Schleiern ab und transportieren ein Gefühl von Sehnsucht, das dem Dark Wave-Anhänger genauso Identifikation stiftet wie dem feministisch informierten Indiehipster.

Austra - Olympia Aktuelles Album
Austra Olympia
Goth-Pop mit Opernstimme und Gender-Theorie-Anleihen.

Bevor das Austra-Debüt "Feel It Break" im Mai 2011 erscheint, widmet sich die lettisch- und kanadischstämmige Katie Stelmanis als Solokünstlerin zehn Jahre lang dem Synthie-Artpop. Die klassisch ausgebildete Sängerin und Pianistin aus Toronto sang bereits als Kind in einem kanadischen Opernchor.

Als sie ihre Liebe für Punk, Industrial und elektronische Musik entdeckt, wechselt sie zum Pop über. 2008 veröffentlicht sie das Soloalbum "Join Us" beim Künstlerkollektiv Blocks Recordings Club, auf dem auch Owen Pallett zu Hause ist.

Ihr theatralischer Zugang zum Sujet Popmusik, der ihr regelmäßig Vergleiche mit Kate Bush oder The Knifes Karin Dreijer Andersson einbringt, kommt später auch bei der Riot Grrrl-Band Galaxy zum Tragen. Aus dieser Formation bringt sie 2010 Drummerin Maya Postepski mit zur Austra-Gründung. Für den Bandnamen steht die Göttin des Lichts in der lettischen Mythologie Pate.

Alle Termine anzeigen

Die Presse nimmt die LP-Premiere "Feel It Break" des Live-Sextetts gut bis sehr gut auf: BBC Music und Guardian geben Topnoten, und der deutsche Sonic Seducer attestiert der Vorabsingle "Beat And The Pulse" das Potenzial zum Klassiker.

Stelmanis bezeichnet sich selbst als queere Künstlerin. Ihre Gesangsbeiträge finden sich auf dem Fucked Up-Album "The Chemistry Of Common Life". Das zweite Austra-Album "Olympia" erscheint im Sommer 2013.

Auf der Bühne (unter anderem mit Hercules And Love Affair) entfaltet sie unterstützt von Zwillings-Background-Sängerinnen, Synthesizer, pulsierenden Drums und Bassmann Dorian Wolf eine einnehmende, hypnotische Dramaturgie. Die viktorianische Gewalt ihres beeindruckenden, hochtönenden Organs unterstützt Stelmanis mit ausladenden Gesten.

Alben

Austra - Olympia: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2013 Olympia

Kritik von Matthias Manthe

Goth-Pop mit Opernstimme und Gender-Theorie-Anleihen. (0 Kommentare)

Videos

Doepfer
Hulluu
Habitat
Hurt Me Now

Termine

Do 04.09.2014 Leipzig (Täubchenthal)
  • Homepage

    Von hier aus gehts zu Twitter, MySpace, etc.

    http://www.austramusic.com/

Noch keine Kommentare