Porträt

laut.de-Biographie

Artful Dodger

Immer mehr Produzenten(-teams) drängen auf die Bretter die die Welt bedeuten, und machen den dort angestammten Musikanten harte Konkurrenz. Das Produzieren hat seinen Platz als künstlerische Ausdrucksform gefunden. In das Bewusstsein der Konsumenten rückt dieser Umstand seit Beginn der Remix-Ära. Massive Attack und Kruder und Dorfmeister sind bekannte Vertreter eines Konzepts, das auf Vielseitigkeit setzt. Keine Stimme, kein Frontman als Erkennungsmerkmal. Der Stil definiert sich über die Art, das Mischpult zu bedienen.

Artful Dodger - It's All About The Stragglers Aktuelles Album
Artful Dodger It's All About The Stragglers
2Step: niveauvoll, melodiös und perfekt produziert.

Seit dem Jubeljahr 2000 ist die Szene um ein erfolgreiches Duo reicher. Im Land von 4 Hero und den Trip Hop Gelehrten aus Bristol haben sich Mark Hill und Peter Devereux einen festen Platz erobert. Das finden sie zwar nicht gut, aber man kann sich ja nicht dagegen wehren: "Wir wollen in Ruhe gelassen werden. Wenn man unbekannt ist, kann man ruhiger leben. Wir müssen uns jetzt mit Dingen beschäftigen, an die wir früher nicht im Traum gedacht haben. Das Leben wird mit zunehmendem Erfolg immer schwieriger".

Mark kommt aus einem Jazz-Umfeld und sammelte dort seine Erfahrungen auf den Instrumenten Klavier, Gitarre und Perkussion. Pete kommt von der Geige, zog aber schon früh durch die Jungle-Clubs, und entwickelte dort seine Vorliebe für Garage. Nachdem beide unabhängig von einander Musik studiert hatten, geht es Mitte der 90er mit den ersten drei veröffentlichten Tracks in Richtung gemeinsame Karriere. Die Entwicklung in der Garage-Szene, die extrem dub- und basslastig zum Speed-Garage führt, bewegt die beiden, ihrem eigenen Sound eine Prise Wärme und Melodie zu verleihen. Fündig werden sie im R'n'B, und setzen damit gleichzeitig den Startschuss für einen autonomen Stil: 2 Step!

1998 veröffentlichen Artful Dodger auf ihrem eigenen Label mehrere Songs, die inzwischen als Dance-Klassiker gehandelt werden: "The Messenger", "Something" und "What Ya Gonna Do". Letzteres wird '99 noch einmal releast und stößt nun in der Clublandschaft auf großes Interesse. Jetzt kommt auch Craig David ins Spiel. Mit ihm produzieren sie "Rewind". Der Song steigt auf Platz zwei der britischen Charts ein. Mit Romina Johnson's "Movin' Too Fast" und "Re-Rewind" landen sie 2000 zwei weitere Top 10 Hits. "Woman Trouble" feat. Robbie Craig und Craig David lässt sie schließlich in die Riege der Top-Roduzenten aufsteigen. Nebenher findet Mark noch genug Zeit, um mit Craig David dessen Hit-Album "Born to do it" zu produzieren. Ende 2000 veröffentlichen Artful Dodger ihr Debutalbum "It's All About The Stragglers". Zu diesem Zeitpunkt werden Artful Dodger schon als 2 Step Helden gefeiert. Im Juli 2001 trennen sie sich aufgrund musikalischer Differenzen. Peter Devereux will eigene musikalische Wege gehen und erhält 300 000 Euro Abfindung. Studio-Mastermind Mark Hill macht unter dem Namen Artful Dodger weiter.

Alben

Noch keine Kommentare