Porträt

laut.de-Biographie

Animals As Leaders

Der Name Animals As Leaders ist untrennbar mit dem von Tosin Abasi verbunden, einem Autodidakten an der Gitarre. Mit seinem Spiel zieht er alle Register, die einen Musiker zum Vorbild für Gitarrenschüler macht.

Animals As Leaders - The Joy Of Motion
Animals As Leaders The Joy Of Motion
Finessen, Frickeleien und große Melodien.
Alle Alben anzeigen

Abasi kommt am 7. Januar 1983 in Washington DC zur Welt. Seine musikalische Sozialisation hat zunächst recht wenig mit dem zu zun, mit dem er später erfolgreich ist. Guns N' Roses, Michael Jackson und vor allem Nirvana und Kurt Cobain haben es ihm angetan. In Eigenregie bringt er sich das Gitarrespielen bei und lernt alle Songs von "Nevermind" und "MTV Unplugged In New York".

In jahrelangem Selbststudium entwickelt sich Tosin nach und nach zu einem Virtuosen an den sechs, später auch sieben und acht Saiten. Er gibt Gastspiele in diversen Bands. Nach PSI folgen 2002 Reflux, mit denen er 2004 "Illusion Of Democracy" einspielt, und Born Of Osiris, ohne dass sich abzeichnet, dass eine dieser Combos die Vollendung seiner Musikerkarriere darstellt. Er hat zwar in jeder Formation seinen Spaß, aber erst bei Reflux erregt er mit seinem virtuosen Spiel die Aufmerksamkeit einer breiteren Öffentlichkeit.

Touren mit Strapping Young Lad, Darkest Hour, August Burns Red tun ihr Übriges, um seinen Namen weiter zu verbreiten. Bei einem Gig der Band wird das Label Prosthetic auf ihn aufmerksam und bietet ihm einen Solo-Deal an.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Zu diesem Zeitpunkt fühlt sich Abasi mit dem Gedanken, ein eigenes Ding auf die Beine zu stellen, alles andere als wohl. Er stellt liebe sein Licht unter den Scheffel und möchte weiter lernen. So studiert er am Atlanta Institute of Music Jazz und Klassische Gitarre, kommt aber später auf das Angebot des Labels zurück.

So entsteht 2009 das Debüt "Animals As Leaders" fast in Eigenregie, lediglich Misha Mansoor unterstützt ihn bei der Produktion. Den Name für das Projekt entlehnt Abasi dem Roman "Ismael" von Daniel Quinn. Auf jenes Buch bezieht sich auch der Film "Instinkt" mit Anthony Hopkins und Cuba Gooding Jr. Für die Live-Umsetzung des Albums, das neben ausgefeilten Gitarren-Arrangements auch eine deutliche Jazz-Schlagseite aufweist, holt sich Abasi Javier Reyes als zweiten Gitarristen und Navene Koperweis an den Drums ins Boot.

Nachdem diese Besetzung auf Tour zum ersten Mal mit dem Material für Furore sorgen, machen sie sich kurz darauf an die Arbeit, um einen Nachfolger einzuspielen. Mit "Weightless", das im Herbst 2011 erscheint, klettern sie die Karriereleiter weiter empor. Die Songs des Albums entstehen in Gemeinschaftsarbeit. Tosin weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei Animals As Leaders nicht um ein Solo-Projekt handelt.

Im März verkündet Tosin, dass Koperweis die Band verlässt. An seiner statt setzt sich Matt Garstka hinter die Kessel. Mit ihm nehmen sie auch die Arbeiten am "Weightless"-Nachfolger auf, der von Misha Mansoor (Periphery) produziert wird. "The Joy Of Motion" erscheint im März 2014.

Auch Musikerkollegen zollen dem Hexenmeister Respekt. Steve Vai meint: "Als ich zum ersten Mal Animals As Leaders gehört habe, fühlte ich mich so, als ob ich die Zukunft des virtuosen heavy Gitarrenspiels gehört habe. Faszinierend."

Alben

Animals As Leaders - Weightless: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 5 Punkte

2011 Weightless

Kritik von Alexander Cordas

Fulminanter Prog-Diamant, unter Druck und Hitze gereift (0 Kommentare)

Videos

Thrash Hits TV: Tosin Abasi from Animals As Leaders talks guitar heroes

Termine

Mi 01.10.2014 Hamburg (Logo)
Fr 03.10.2014 Köln (Essigfabrik)
Mi 08.10.2014 Berlin (SO 36)
Mo 13.10.2014 München (Backstage)
Di 14.10.2014 Ludwigsburg (Rockfabrik)

Noch keine Kommentare