Porträt

laut.de-Biographie

Abrahma

2005 gründen Sänger und Gitarrist Seb Bismuth, Gitarrist Nicolas Heller und die Brüder Guillaume (Bass) und Benjamin Colin (Drums) in Paris die Band Alcohsonic. Musikalisch versuchen sie sich dabei an einem Gemisch aus klassischem US-Rock der 70er, etwas Blues und Southern Rock.

Die Zeichen stehen günstig und so erscheint 2009 das Debüt "Songs From The Delirium Tremens World", mit einem entsprechend seltsamen Coverartwork, aber dafür erdig, rockiger Musik. In Frankreich machen sie sich nicht nur mit den im Jahrestakt folgenden EPs "Dark Side Of Blues" (2010) und "Honkin' Water Roof" einen guten Namen, sondern vor allem mit ihren Gigs im Vorprogramm von Bands wie Brant Bjork oder Cactus.

Obwohl sie eigentlich eine solide Grundlage schaffen, entschließen sie sich dennoch, den Namen in Abrahme zu ändern, nachdem sie festgestellt haben, dass die neuen Songs eine deutlich härtere Ausrichtung haben, als ihr altes Material. Mit der Namensänderung steht auch der Wechsel zu Prosthetic Records und das nächste Album "Through The Dusty Paths Of Our Lives" an.

Damit sind sie vollends im Stoner/Sludge-Bereich angekommen und wandeln auf den Spuren von Black Sabbath und deren Nachfolgern.

Alben

  • Abrahma

    Offizielle Homepage

    http://abrahmamusic.net
  • Abrahma@facebook

    Fratzenbuch

    https://www.facebook.com/ABRAHMAMUSIC?sk=app_182222305144028#!/ABRAHMAMUSIC