Die Berliner zeigen das neue Albumcover, am Freitag soll mit "Radio" die nächste Single erscheinen.

Berlin (timm) - Ein Streichholz auf weißem Grund. So sieht das minimalistische Cover zum neuen und selbstbetitelten Album von Rammstein. In einem kurzen Teaser-Video teilen die Skandal-Rocker das lang gehütete Geheimnis mit ihren Fans.

Kurz vor Ostern veröffentlichen sie mit "Tattoo" und "Hallomann" auch die beiden letzten Songsnippets der Tracklist. Die gewaltigen Gitarrenriffs klingen im Vergleich zu den ruhigeren Teasern von "Diamant" und "Weit Weg" wieder mehr nach dem, was wir von Rammstein gewohnt sind.

Eine sehr fragwürdige und argumentativ kaum unterfütterte Diskussion warf dabei der Songtitel "Hallomann" auf. Auf Norwegisch bedeutet dies "Ansager" bzw. "Nachrichtensprecher". Nun vermuten einige Fans, dass der Song von den Attentaten von Utoya handeln könnte, die 2011 von einem Rechtsextremisten verübt wurden und bei denen 77 Menschen ums Leben kamen. Die Vermutungen fußen vorrangig auf dem Songtitel und darauf, dass Rammstein bereits in der Vergangenheit spezielle Kriminalfälle aufgegriffen haben: z.B. den Fall Josef Fritzl in "Wiener Blut" oder den Kannibalen von Rotenburg in "Mein Teil".

Auch der Rammstein-Shop hat aufgerüstet und zeigt mittlerweile neben allerlei kuriosen Produkten wie Waschbeckenstöpsel, Rammstein-Rum und Frauen-Schlüpfern auch neue T-Shirts und das Artwork der verschiedenen Formate CCD, Special Edition und Vinyl.

Am Freitag um 11 Uhr wollen die Berliner mit "Radio" den zweiten neuen Song inklusive Video veröffentlichen.

Und während das kürzlich vorab veröffentlichte "Deutschland" eigentlich genau so klang, wie Rammstein immer klingen, wird "Radio" wohl eine Wendung hin zu elektronischen Klängen mit sich bringen. Darauf deuten jedenfalls die Snippets hin und auch der Auftritt in der Kraftwerk-Formation:

Fans von Schalke 04 und Rammstein hatten derweil kurz Schnappatmung: Die Knappen stehen lediglich auf dem 15. Platz - mit sechs Punkten Vorsprung auf den VfB. Würden die Schwaben Schalke noch innerhalb der letzten vier verbliebenen Bundesliga-Spieltage überholen, würde das dann notwendige Relegationsspiel mit dem Beginn der Rammstein-Tournee in der Veltins-Arena am 27. Mai kollidieren. Doch kurz darauf gab es Entwarnung: Selbst wenn die Königsblauen in die Relegation müssten, hätten sie laut geltenden Regeln das Hinspiel auszutragen. Dieses würde am 23. Mai stattfinden.

Das kurz vor Beginn der XXL-Europa-Tour erscheinende Studioalbum ist das erste seit "Liebe Ist Für Alle Da", das vor über 10 Jahren erschien. "Rammstein" erscheint am 17. Mai.

Tracklist:
Deutschland, 5:23
Radio, 4:37
Zeig dich, 4:15
Ausländer, 3:51
Sex, 3:56
Puppe, 4:33
Was ich liebe, 4:29
Diamant, 2:34
Weit weg, 4:20
Tattoo, 4:11
Hallomann, 4:11

Europatour:
27.05.2019 Gelsenkirchen, Veltins-Arena
28.05.2019 Gelsenkirchen, Veltins-Arena
01.06.2019 Barcelona, RCDE Stadion
05.06.2019 Bern, Stade de Suisse
08.06.2019 München, Olympiastadion
09.06.2019 München, Olympiastadion
12.06.2019 Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion
13.06.2019 Dresden, Rudolf-Harbig-Stadion
16.06.2019 Rostock, Ostseestadion
19.06.2019 Kopenhagen, Telia Parken
22.06.2019 Berlin, Olympiastadion
25.06.2019 Rotterdam, De Kuip
28.06.2019 Paris, Paris La Défense Arena
02.07.2019 Hannover, HDI Arena
06.07.2019 Milton Keynes, Stadium MK
10.07.2019 Brüssel, Stade Roi Baudouin
13.07.2019 Frankfurt am Main, Commerzbank-Arena
16.07.2019 Prag, Eden Aréna
17.07.2019 Prag, Eden Aréna
20.07.2019 Luxemburg, Roeser Festival Grounds
24.07.2019 Chorzów, Stadion Śląski
29.07.2019 Moskau, VTB Arena – Central Dynamo Stadium
02.08.2019 Sankt Petersburg, Gazprom Arena
06.08.2019 Riga, Lucavsala
10.08.2019 Tampere, Ratina Stadion
14.08.2019 Stockholm, Stockholm Stadion
18.08.2019 Oslo, Ullevaal Stadion
22.08.2019 Wien, Ernst-Happel-Stadion

Fotos

Rammstein

Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Rammstein

Rammstein provozieren immer mal wieder und immer gerne. Über die Jahre haben die martialischen Rocker aus Berlin alles erreicht, was man sich als Musiker …

Rammstein Bring dein "Radio" mit!

Die Premiere von "Radio" läuft im ... Radio. Das Video wollen Rammstein an eine Berliner Hauswand projizieren - das könnte ein Spektakel geben.

1 Kommentar mit 23 Antworten