Porträt

laut.de-Biographie

Lea-Won

Während bei der Entstehung des amerikanischen Sprechgesangs der politische mit dem Battle-Rap Hand in Hand ging, lag hierzulande der Schwerpunkt eher auf Party und Selbstverherrlichung. Klar, es gab Advanced Chemistry und die Brothers Keepers, auch Jan Delay und selbst Samy DeLuxe lassen ab und an kritische Zeilen von Stapel, doch insgesamt scheint diese Richtung in Deutschland einfach nicht lukrativ genug zu sein.

Der junge Münchner Lea-Won fährt eine andere Schiene. In einer Zeit, in der Metallica MP3-Tauschbörsen verklagen, ruft er in Songs wie "Money Kills Music" ganz offen zum Brennen von CDs auf, was alleine schon diskutabel ist. Fremdenfeindlichkeit, kapitalistische Ausbeutung und das allgemeine Gesellschaftsklima sind andere Themen, denen sich der 1984 geborene Rapper widmet.

1999 beginnt er mit dem Schreiben von Texten, ein Jahr später versucht er sich auch am Produzieren von Beats. Die ersten drei Alben erscheinen im Jahrestakt und werden, von Lea-Won selbst gebrannt, auf CD vertrieben. Mit "12-2001", "Headphonetik" und "Lautleben" etablierte sich der Mann mit der blau-weißen Wollmütze fest in der Münchner Rapszene.

Als Opening Act von Nico Suave und Clueso sowie mit Konzerten im mitteldeutschen Raum vergrößert Lea-Won seinen Bekanntheitsradius schnell, ohne dabei die Credibility zu verlieren. Denn auch sein erstes 'richtiges' Album "Trotzdem Und Gerade Deshalb" mit 22 Tracks verkauft der Rapper von der Bühne aus für fünf Euro. Gleichzeitig ist der Mann, der auf den Savas-Schwanzvergleich im Rap ebenso schimpft wie auf die pseudointellektuellen Babylon-Vergleiche eines Gentleman und gerne kritisch analysiert, statt die Moralkeule zu schwingen, als Anheizer bei Protesten gegen NATO-Veranstaltungen in München tätig. Hip Hop als Punk der Neuzeit? Werden solche Phrasen gewöhnlich als idealistisch verhöhnt, treffen sie bei Lea-Won voll ins Schwarze.

2006 geht er in die Vollen und veröffentlicht das Album "Anti-Style 4 Life", die EP "Alles Ansichtssache" sowie ein Live-Album und die Scheibe "Lernt Mich Lieben (Vol.1)". Alles in Eigenregie.

Alben

Surftipps

  • Offizielle Seite

    Homepage des Rappers mit Download-Optionen.

    http://www.lea-won.net
  • Lea-Won@MySpace

    Wing my Chung, it's MySpace!

    http://www.myspace.com/kramatik84

391 Kommentare mit 2091 Antworten

  • Vor 26 Tagen

    Dieser Kommentar wurde vor 26 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 26 Tagen

      Bist schon wieder ein wenig dümmlich, ne? :) Hab eure Offtopic-Scheiße gelöscht. Kein Sack hat nach nem Trainerwechsel beim HSV gefragt, also macht das doch einfach beim nächsten Besuch in der Herrensauna zum Thema. Inwiefern soll mich eure Unterhaltung über Trainer Wolf "zerpflückt" haben? Und wenn die nicht gemeint war: Alles andere hab ich stehen lassen. Ein Protokoll der Schande wäre es gewesen, hätte ich euren unbeholfenen Versuch, ein eigenes Thema zu etablieren, stehen gelassen. Also sei mir einfach dankbar, du überbezahlter Hurensohn.

    • Vor 26 Tagen

      ".....zerpflückt wurden!"

      interessante perspektive.

  • Vor 26 Tagen

    Soisseshalt, du hast aus Versehen deinen Kommentar gelöscht, kleines Dummchen. Hier nochmal zur Erinnerung, worum es ging:
    https://i.imgur.com/sC50UmM.jpg

    Nimm bitte mal Stellung dazu. Was genau hat euer HSV-Gelaber jetzt zerpflückt?

    • Vor 26 Tagen

      Ich glaube er meinte damit den Post, in dem ich dich messerscharf als Nase enttarnt habe.

    • Vor 26 Tagen

      Wollte einfach nur ein Kommentar von dir provozieren um den dann auch zu löschen!
      Hat ja auch funktioniert und der Plan wäre vollends aufgegangen hätte ich nicht tatsächlich die f****ng falsche Taste gedrückt.
      Nun gut der Schandenmatschball liegt auf meiner Seite.
      Andererseits ist es auch schön zu sehen wie leicht man dich foppen kann und was der Krakenmorph alles so tut um seiner stasiähnlichen Tätigkeit einen Sinn einzupflanzen!
      Trotzdem....your Point!

    • Vor 26 Tagen

      Davon einmal abgesehen bleibt die Logik dahinter, warum in einem Faden, der als Diskussion über Communitystandards begann Talk zur NFL okay ist und Talk zu Fußball nicht, wohl deine ganz private. Wollte da auch gar nicht zwischenfunken, hätte AB sonst auch woanders gefragt, schien mir hier nur am passendsten.
      Deinen eigenen Beitrag oben zu diesem dir unliebsamen Thema darfst du dann aber ruhig mitlöschen, das wäre dann zumindest halbkonsequent.

    • Vor 26 Tagen

      Finde es sehr löblich, dass du deine Niederlage eingestehst, dazu bedarf es charakterlicher Größe!

    • Vor 26 Tagen

      @Scienti latürnich

    • Vor 26 Tagen

      NFL...NFL....Was ist mit der NBA?
      Celtics Rumpelstart. Grmpf..

    • Vor 26 Tagen

      Sich mit Krakenmorph anlegen ist nunmal Champions League da fehlt mir eine ganze Ecke boshafte Durchtriebenheit ich denke ich mach es wie mein HSV und bleib erstmal zweitklassig dh. ich balg mich weiter mit hvw und Craze rum.
      War trotzdem lustig mit euch zu spielen...Schicht gleich rum danach wird sich leise in den Schlaf geheult!
      Morgen ist ein neuer Tag da poste ich vielleicht mal wieder warum die Onkelz bis 2004 Deutschlands größte Rockband waren und wieso Samy immer noch Deutschlands komplettester Rapper ist!

    • Vor 26 Tagen

      Aller, du bist doch hoffentlich nicht einer von der Sorte hier: https://tinyurl.com/jegrepk

    • Vor 26 Tagen

      Nö bin ja kein Zugleiter sondern Triebfahrzeugführer weiß schon wann und wann besser nicht

  • Vor 11 Tagen

    Habe mir gerade nochmal den ganzen FUNK vs. Lösch Dich! Kram gegeben, das ist so unglaublich albern.

    Bin wirklich kein Fan von Dorian, aber die beiden machen ein langes Video, in dem sie glasklar sagen: Wir distanzieren uns deutlich von rechtsradikalen Gruppierungen, wir finden deren Ideologie scheiße, wir haben nichts mit denen zu tun. Wir sympathisieren weder mit den Identitären noch mit der AfD.

    (Dinge, die jeder halbwegs mündige und ideologisch nicht komplett verblendete User eh schon wusste.)

    Reaktion seitens der Medien: "Selbst Schuld, ihr rechten Trolle! Wie man in den Wald ruft, so schallt es hinaus!"

    Ernsthaft? :lol:

    • Vor 11 Tagen

      Dann schreibt noch so ein Journalist allen Ernstes: "Ich sehe sie [trotzdem] als rechte Internettrolle an."

      Status quo in fast allen stupiden links versus rechts Debatten der letzten zwei Jahre.

    • Vor 11 Tagen

      Es war auch eine offene Runde mit den Jäger und Sammler Leuten geplant, die scheiterte, weil darauf bestanden wurde, dass Shlomo sein Gesicht zeigen musste, von wegen scheiß mal auf die lebensbedrohlichen Folgen. Finde ich immer noch sehr schade.
      Imp und Dorian sind trotzdem komplett unsympathische Pisser, länger als 5 min kann man sich deren Videos kaum geben.

    • Vor 11 Tagen

      Shlomo ist so ein richtig erbärmlicher Lappen:
      https://www.youtube.com/watch?v=OApTlUFsj34

    • Vor 11 Tagen

      @fonzy Ging mir anfangs auch so. Wie gesagt, gerade Dorian extrem fremdschamerzeugend gewesen früher.
      Er hat sich allerdings inzwischen von dem alten Kram distanziert und den neueren Output finde ich durchaus i.O.
      Mit Rechtspopulismus hat das Ganze halt wirklich gar nichts zu tun und es ist mehr als schade, dass ein Großteil der "free speech" YouTuber tatsächlich rechtspopulistisch unterwegs sind.
      Von "linker" Seite gibt es fast nur ebenso propagandistischen Müll, der dazu aber auch noch überaus restriktiv und systemerhaltend (hier im negativen Sinne) ist.

      Zu Shlomo brauche ich denke ich nichts sagen, das ist klar rechtspopulistisch auf "g'scheit", um intellektuelleren Zuschauern das schlechte Gewissen zu nehmen.

    • Vor 11 Tagen

      @TOOLi Was für ein bekacktes Interview. :lol:

    • Vor 11 Tagen

      Wie er lallt.

    • Vor 11 Tagen

      Bin jetzt bei der Stelle mit den Japanern. Lachkick.

      "Die europäische Kultur ist deren Kultur Schwarz auf Weiß überlegen"

      :lol:

    • Vor 11 Tagen

      Korrelation und Kausalität scheint er auch nicht ganz auseinanderhalten zu können. Aber gut, das können selbst die meisten Studenten nicht - nur rennen die meisten Studenten auch nicht auf YouTube rum und meinen, sie hätten die Lösung für alle kulturellen Probleme auf der Welt.

    • Vor 10 Tagen

      Schön zu sehen wie Imp auf seinen eigenem Podcast versagt..einfach nur unvorbereitet und ohne richtige Haltung zu irgendwas..da herrscht meistens richtiger leerlauf..

    • Vor 9 Tagen

      kp, was du wieder für nen aufstand machst. zuerst einmal muss man konstatieren, dass dorian ein ziemlich widerlicher zeitgenosse ist. darüber hinaus ist es doch nebensächlich, ob dorian rechts ist oder nicht. was er macht, ist billigstes pandering. seine zielgruppe: unsichere latenzrechte, die sich allerdings einreden, lediglich sarkastisch und voll züüünisch zu sein. alles sehr langweilig, alles sehr vorhersehbar samt entschuldigungsstrategien, die schon tausendfach in ähnlicher form gehört wurden.

      keine ahnung, warum du das wieder so verteidigst. wobei: stimmt, die linken sind ja das eigentliche problem, weil gegner der freien meinungsäusserung und systemerhaltend.

    • Vor 8 Tagen

      "kp" fasst deine Äußerungen ganz gut zusammen, weswegen dich hier auch niemand ernst nimmt. :lol:

      Selbst Typen wie Elliot Tender haben die beiden in der Sache verteidigt, es gibt weder gegen die zwei noch deren "Zielgruppe" einen begründeten Verdacht bzgl. brauner Gesinnung.

    • Vor 8 Tagen

      wer soll denn sonst die zielgruppe von dorian sein? seine witze richten sich immer gegen randgruppen und schwächere. es ist doch klar, wen er damit ansprechen will: edgy jungs, die es total lustig finden, wenn man neger sagt und ein hknkrz t shirt trägt.
      dass du das alles nicht sehen willst, verwundert mich trotzdem nicht. in jedem deiner posts spielst du den pseudolinken verteidigungsminister neurechter phänomene. haben wir alles schon durchgehabt. ist doch okay, wenn du inzwischen für alternativ rechten mehr symphatien hast als mit den dir so verhassten "swler" :) sobald nämlich ein thema politisch wird, wirst du nicht müde zu betonen, dass rechte zwar irgendwie "nicht in ordnung" sind, aber linke doch viel viel schlimmer sind. aber natürlich siehst du dich immer noch als linker. is klar :) zu viel "free speech" yt und wahrsch. 4chan fickt den kopp.

    • Vor 8 Tagen

      Kann deinen Frust darüber nachvollziehen, nur hege ich halt trotzdem keine Sympathien ggü. Neurechten und unterstütze diese Gruppierungen abseits von dem, was du als Verteidigungsministerei benennst, auch in keinster Weise. Wenn ich hier irgendjemanden in Schutz nehme, dann üblicherweise weil ich der Ansicht bin, dass derjenige zu unrecht angeprangert wird.

    • Vor 8 Tagen

      alles gut. bist insgesamt trotzdem ein kühler tüp ♥ ich würd ja auch gerne mehr kritisches über die etwas hysterischen progressives schreiben, aber auf laut.de dominiert in den kommentarspalten eh schon die anti-sjw fraktion. und die kritik an ihnen ist mir dann doch häufig zu überzogen.

      was mich an typen wie dieser dorian eher stört, ist seine charakterlosigkeit und sein blanker opportunismus. er möchte von dieser rechten welle profitieren und betreibt in seinen beiträgen daher übelstes pandering.
      noch abstossender ist aber, dass er sich fast immer an schwächeren vergreift. mit mob mentality, egal welcher coleur, kann ich einfach niks anfangen.

    • Vor 8 Tagen

      ♥ ♥ ♥ Peace und Frieden ♥ ♥ ♥