Porträt

laut.de-Biographie

Kadavar

Black Sabbath, Pentagram und Hawkwind: Drei Bands, die im Leben der drei Mitglieder des Retro-Trios Kadavar eine größere Rolle spielen als fließend Wasser und Vitamine.

Vorchecking: Element Of Crime, Kadavar, Kummer
Vorchecking Element Of Crime, Kadavar, Kummer
Außerdem ab Freitag neu: Life Of Agony, Konstantin Wecker, Freddie Mercury, Henning Wehland, Lacuna Coil, Allah-Las, Puddle Of Mudd, Elbow, Babymetal etc.
Alle News anzeigen

Als sich die drei Wahl-Berliner Tiger, Lupus und Dragon alias Kadavar im Sommer 2012, wenige Wochen vor der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums, mit ihren Label-Verantwortlichen zum Plausch treffen, haben diese unglaubliche Kunde zu vermelden. Lindemann erinnert sich: "Wir bekamen die Nachricht, dass die Erstauflage schon vor dem Veröffentlichungstermin vergriffen war. Damit hatte niemand gerechnet."

Mit ihrem Vintage-lastigen Mix aus Stonerrock, 70s-Bombast und blubberndem Noise treffen die Hauptstädter direkt ins Schwarze und können sich nach dem Release des Albums im Juni 2012 vor Schulterklopfern und Händedrückern kaum mehr retten. Die Maschinerie kommt ins Rollen.

Direkt im Anschluss folgen diverse Konzertreisen mit Sleep, Saint Vitus, Pentagram und Electric Wizard, die das Bandgefüge richtig zusammenschweißen: "Ich denke, dass wir mit dem überwältigenden Feedback während der Zeit auf Tour selbst gewachsen sind. Die Leute, die unsere Platte gekauft haben und auf unsere Konzerte gekommen sind, haben uns die Chance gegeben, härter zu arbeiten und besser zu werden, und das haben wir versucht", sagt Tiger.

Kadavar - For The Dead Travel Fast
Kadavar For The Dead Travel Fast
Das Meisterstück einer wahrhaftig großen Rockband.
Alle Alben anzeigen

Mit dem Erfolg kommt der Druck. Während Kadavar für die Produktion ihres Debütalbums noch gute zwölf Monate in Anspruch nahmen, drückt der Schuh beim Songwriting für den Nachfolger bereits nach wenigen Wochen. Das ändert aber nichts an der Qualität des Endproduktes.

Im April 2013 veröffentlichen Kadavar ihr zweites Studioalbum mit dem Titel "Abra Kadavar", das ähnlich euphorisch gefeiert wird wie das Debüt. Da springt sogar Classic-Rock-Veteran Henning Richter vor Freude im Dreieck: "Aus dem tiefsten und kreativsten Keller der Hauptstadt steigen drei Bärte, um einen erstaunlich frischen Mix aus Stoner-, Hard- und Psychedlic Rock der strahlenden Sonne entgegen zu halten."

Abermals ringen die Verantwortlichen um Fassung. Man stehe doch schließlich erst am Beginn eines hoffentlich langen Weges: "Uns ist wichtig, weiterhin kühlen Kopf zu bewahren und nicht abzuheben. Wir haben einen hohen Anspruch an uns selbst. Und ich selbst bin nur schwer zufrieden zu stellen. Das kann andere nerven, aber für uns ist es einfach die Art zu arbeiten. Gut ist eben nicht immer gut genug", so Sänger und Gitarrist Lupus.

 -
Kadavar Mit Obst und Totenschädel
Drummer Tiger über die Relevanz aktuellen Weltgeschehens, Überspitzung, schlechten Pink Floyd-Abklatsch und Hieronymus Bosch.
Alle Interviews anzeigen

Eine Spur mainstreamtauglicher gibt sich die Band 2015 auf dem Album "Berlin". Der Sound fällt im Vergleich zu den Vorgängeralben um einiges moderner aus. Was wohlgemerkt ausschließlich positiv zu vermerken ist. Kadavar wollen eben nicht stehen bleiben. Danach wird es auf "Rough Times" dem Titel gemäß etwas brachialer, bevor das Trio 2019 für "For The Dead Travel Fast" eine mystische Grundstimmung erfindet und dadurch ein echtes Karriere-Highlight vorlegt.

Auf neun Songs beweist die Band, wie weit sie sich inzwischen von ihren Doom-Wurzeln in der Tradition von Black Sabbath fortentwickelt hat. Obendrein scheint Lupus in der Zwischenzeit den Ronnie James Dio-Gesangskurs besucht zu haben und überrascht mit überzeugendem Falsett. Ein Album, das der logische nächste Schritt einer Band darstellt, die die wilden Jahre hinter sich hat und an ihrem Vermächtnis als wahrlich große Rockband arbeitet.

Interviews

News

Alben

Kadavar - Berlin: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2015 Berlin

Kritik von Manuel Berger

Gleitgel-Gitarren und feuchte Hipsterhöschen. (0 Kommentare)

Fotogalerien

Berlin, Columbiahalle, 2019 Listen to them, the children of the night. What music they make!

Listen to them, the children of the night. What music they make!, Berlin, Columbiahalle, 2019 | © Manuel Berger (Fotograf: Manuel Berger) Listen to them, the children of the night. What music they make!, Berlin, Columbiahalle, 2019 | © Manuel Berger (Fotograf: Manuel Berger) Listen to them, the children of the night. What music they make!, Berlin, Columbiahalle, 2019 | © Manuel Berger (Fotograf: Manuel Berger) Listen to them, the children of the night. What music they make!, Berlin, Columbiahalle, 2019 | © Manuel Berger (Fotograf: Manuel Berger)

Kadavar, Essen, 2017 Beim Tourauftakt in der Zeche Carl.

Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beim Tourauftakt in der Zeche Carl., Kadavar, Essen, 2017 | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Surftipps

  • Facebook

    Like 'em.

    https://www.facebook.com/KadavarOfficial?fref=ts
  • Instagram

    Pics and stuff.

    https://www.instagram.com/kadavargram/
  • Twitter

    Follow.

    https://twitter.com/KadavarOfficial
  • Nuclear Blast

    Label.

    http://www.nuclearblast.de/de/label/music/band/about/2893136.kadavar.html

Noch keine Kommentare