Porträt

laut.de-Biographie

Juicy J

Die vornehmlich sowohl weiße als auch alte Academy of Motion Picture Arts and Science tut sich seit jeher schwer mit Rap-Musik. Nur eine Handvoll Genre-Vertreter setzte sich bislang in der Kategorie "Best Original Song" durch. Neben Eminem ("Lose yourself") und Common ("Glory") gelang dieses Kunststück lediglich Juicy J, DJ Paul und Frayser Boy von der Three 6 Mafia mit ihrem Song "It's Hard Out Here For A Pimp" aus dem Soundtrack zu "Hustle & Flow". Diesen durfte das Trio dann auch als ersten Rap-Beitrag überhaupt bei der Verleihung präsentieren.

A$AP Rocky: Das Video zu "Gunz N Butter"
A$AP Rocky Das Video zu "Gunz N Butter"
A$AP Rocky und Juicy J mit Zigarettenwerbung, dem Klu Klux Clan und vielen Pistolen.
Alle News anzeigen

Juicy J erblickt als Jordan Michael Houston im Frühjahr 1975 in Memphis das Licht der Welt. Als kleiner Bruder von Project Pat spielt Hip Hop bereits früh eine Rolle in seinem Leben. Er beginnt Anfang der 1990er, als DJ in seiner Heimatstadt aufzulegen. Mit seinem Kollegen DJ Paul sowie Lord Infamous gründet er 1991 die Backyard Posse, die sich zunächst in Triple 6 Mafia und schließlich in Three 6 Mafia umbenennt. In den folgenden Jahren ergänzen weitere Rapper die Crew.

Mit ihren zum Teil gewalttäigen und pornografischen Texten spielt die Gruppe eine bedeutende Rolle bei der Verbreitung des Dirty South. Auch die nicht gerade zimperlichen Subgenres Horrorcore und Crunk finden sich in der Musik wieder.

1995 erscheint das erste Album der Crew unter dem Titel "Mystic Stylez" über Prophet Entertainment. Der Einfluss der Band wird auch in Deutschland spürbar, wo sich Frauenarzt als Anhänger outet und sich etwa zusammen mit MC Bogy und Basstard für "Gefährliche Poeten" bei "Late Night Tip" des '97er-Albums "Chapter 2: World Domination" bedient.

2002 wagt Juicy J den Schritt zum Solokünstler. Im Sommer erscheint sein Debüt "Chronicles Of The Juice Man" über North North Records. Mit Project Pat, Crunchy Black, Lord Infamous, La Chat, Frayser Boy und DJ Paul rekrutiert er die Gäste aus seinem engsten Umkreis. Während sein Soloalbum mit Platz 93 der Billboard 200 nur mäßige Erfolge einfährt, sammelt der Rapper mit dem Beginn der 2000er als Teil des Kollektivs Three 6 Mafia Top-10-Platzierungen ein. Das achte Album der Gruppe "Most Known Unknown" steigt 2005 auf Rang drei der US-Album-Charts ein und beschert den Mitgliedern eine Platin-Schallplatte.

Im folgenden Jahr gelingt der Three 6 Mafia das besagte Bravurstück, sich bei der Oscar-Verleihung gegen Bird York und Dolly Parton durchzusetzen und von Queen Latifah die begehrte Trophäe überreicht zu bekommen. Mit internationaler Aufmerksamkeit im Rücken übernehmen Juicy J und DJ Paul 2007 die Hauptrollen im MTV-Reality-Format "Adventures in Hollyhood".

2009 wagt Juicy J mit "Hustle Till I Die" einen erneuten Anlauf als Solorapper. Neben seinem Bruder steuert nun auch Gucci Mane eine Strophe bei. Doch die Veröffentlichung über das hauseigene Label Hypnotize Minds kommt nicht über Rang 106 der Album-Charts hinaus. Dennoch entschließt sich Juicy J, ab sofort alles auf die Karte Solokarriere zu setzen. 2010 kehrt er der Three 6 Mafia den Rücken.

Ende 2011 folgt der Wendepunkt in Juicy Js Karriere. Wiz Khalifa, der kurz zuvor mit seinem mit Doppel-Platin ausgezeichneten Album "Rolling Papers" die Hip Hop-Szene durcheinandergewirbelt hat, nimmt den Rapper bei seiner Taylor Gang unter Vertrag und übergibt ihm zudem die Aufgabe, dem Label als A&R zu dienen. Juicy J legt eine beeindruckende Produktivität an den Tag und veröffentlicht zur Überbrückung bis zu seinem dritten Album ganze zwölf Mixtapes.

Juicy J - Rubba Band Business Aktuelles Album
Juicy J Rubba Band Business
Sieger im Trap-Bingo, Letzter der Taylor Gang.

Im Herbst 2012 präsentiert Juicy J den Song "Bandz A Make Her Dance" mit Lil Wayne und 2 Chainz als erste Single seines kommenden Albums, das im Sommer 2013 unter dem Titel "Stay Trippy" über Columbia Records erscheint. Mit der Unterstützung von Wale, Trey Songz, Yelawolf, Justin Timberlake, Timbaland, Big Sean, ASAP Rocky, Chris Brown, Young Jeezy, Wiz Khalifa und Pimp C belegt sein drittes Studioalbum Platz vier der Billboard 200. Gemeinsam mit A$AP Ferg schließt Juicy J die "Stay Trippy Tour" durch 37 Städte an.

Der nächste Karriere-Meilenstein lässt nicht lange auf sich warten. Im Herbst 2013 holt Pop-Sternchen Katy Perry Juicy J für einen Part auf ihr Album "Prism". Gemeinsam präsentieren sie die Single "Dark Horse" bei den Grammy Awards, die sich in den kommenden Monaten hinter Pharrell Williams' "Happy" zum weltweit kommerziell erfolgreichsten Song des Jahres 2014 mausert. Bei der folgenden Grammy-Verleihung freut sich Juicy J in der Kategorie "Best Pop Duo/Group Performance" über seine erste Nominierung.

Er absolviert eine weitere Tournee unter dem Titel "Never Sober Tour". Project Pat und Travis Scott unterstützen ihn bei einigen der 25 Termine. 2015 tritt er mit einem Gastauftritt in der Fox-Serie "Empire" in Erscheinung. Zudem veröffentlicht er sieben weitere Mixtapes sowie in Zusammenarbeit mit Wiz Khalifa und TM88 als Formation TGOD Mafia das Album "Rude Awakening".

Ab Sommer 2016 bereitet Juicy J behutsam auf sein viertes Studioalbum vor. Auf die erste Single "No English" mit Travis Scott folgt Anfang 2017 "Ain't Nothing" mit Wiz Khalifa und Ty Dolla Sign. Ende 2017 erscheint "Rubba Band Business" über Columbia Records und Taylor Gang.

"Ich arbeite an Feiertagen, ich arbeite an Geburtstagen, ich arbeite an Silvester." Gegenüber der New York Times legt Juicy J Wert darauf, dass es sich bei seiner beständigen Erfolgsserie nicht um ein Zufallsprodukt handelt: "Am Ende des Tages bin ich ein Geschäftsmann. Ich möchte, dass alle das verstehen. Ich arbeite tatsächlich. Ich bin 24/7 im Studio."

Dass ihn sein Arbeitsethos vom Untergrund bis an die musikalische Seite von Justin Bieber und Miley Cyrus katapultiert hat, lässt ihn im Gespräch mit MTV schwärmen: "Das ist wie ein Traum. Ein Traum, aus dem ich noch nicht aufgewacht bin. Alles läuft so großartig. Ich kann mich nicht beschweren."

News

Alben

Surftipps

Noch keine Kommentare