laut.de-Kritik

Zwei Höllenhunde im Kampf mit den Elementen.

Review von

Telamo gehört zu den geheimen Großmächten der hiesigen Musikindustrie. Das Label verantwortete zuletzt "Lucas Cordalis" des gleichnamigen Dschungelcampers, Nicoles selbstherrliches "Ich Bin Zurück" oder "80 Plus" des spätberufenen Chansonniers Dieter Hallervorden. Mit den beiden Amigos und deren Ableger Daniela Alfinito haben die Münchener drei Schlager-Stars mit enormer Zugkraft im Aufgebot. Erst letztes Jahr unterschrieb "Diva" Marianne Rosenberg einen Vertrag, und nun hat das Label seinem Hauptkonkurrenten Ariola auch noch das Power-Duo Fantasy abgeluchst.

Martin Hein und Fredi Malinowski gehe es "um das Wesentliche", lässt das Label in seinem Pressetext wissen, um die "echten, wahren Gefühle, die uns alle verbinden". Nach ihrem Nummer-eins-Album "10.000 Bunte Luftballons" bewegen sich auch ihre neuen Songs demnach "zwischen Liebe und Leidenschaft, zwischen Euphorie und Sehnsucht, zwischen Lachen und Weinen". Sie seien "zeitgemäßer und dadurch sogar noch zeitloser", heißt es einigermaßen widersprüchlich. In Wahrheit klingt "Mitten Im Feuer" so, als sei es das Produkt einer KI, die das Konzept 'Gefühle' nur sehr theoretisch verstanden hat.

Irgendwo zwischen Modern Talking und ESC-Mittelfeld vom Balkan bewegt sich der Titelsong. "Mitten im Feuer will ich stehen. In deinen Augen Flammen sehen", stellen sich die beiden Höllenhunde todesmutig den Elementen. Überhitzte Dramatik breitet sich aus, "Wenn Der Wind Sich Dreht": "Ich werde warten, wo die Liebe Feuer fing." Fantasy kämpfen mit den Flammen, drohen zu erfrieren ("Zweites Leben") oder fahren zum Himmel ("Denkst Du An Ihn"). Und Liebe hebt die Welt aus den Angeln. "Ich fang' an zu träumen und die Erde bebt", säuseln sie "Honey" ins geschundene Ohr.

Ihre wind- und wetterbeständige Liebeslyrik gerät derart schnulzig, dass sie förmlich nach dem ironischen Bruch schreit. Der lässt natürlich vergeblich auf sich warten. Eine allzu wörtliche Auslegung ihrer Texte klingt aber häufig einigermaßen bedrohlich. In "Zieh Dich Aus Und Bleib" locken sie ihre Betthupferl ins heimische Schlafzimmer, versprechen Verschwiegenheit und dämonisieren den Seitensprung dann wispernd: "Dein Haar zerwühlt, dein Mund so wild wie ein Teufel der Nacht." Als irrer Souverän tritt das Duo in "Darling, Ja Immer Noch" auf: "Ich bin immer noch dein König in der Nacht."

Der besitzergreifende Habitus weckt Fluchtreflexe. "Nachts greift meine Hand oft nach dir, weil ich wissen will: Bist du noch hier?", überprüfen sie sicherheitshalber, ob Auserwählte ihre nächtliche Ruhe ausnutzen, um den Ausbruch zu wagen. "Einmal wirst du zu viel riskieren", dräuen sie in der Schlager-Schauergeschichte "Ich Werd Dich An Den Wind Verlier'n", in der auch ein Fluchthelfer eine Rolle zu spielen scheint: "Wenn dein Handy geht in der Nacht, und du wirst nervös, dann lieg' ich wach." Da sorgt die Beteuerung, jede Nacht könne "unsere letzte sein", nur bedingt für einen beruhigten Puls.

Selbst wenn ihre Angebeteten freiwillig bei ihnen nächtigen, stellt sich die bange Frage, "Denkst Du An Ihn"? Eifersüchteleien dominieren auch "Tausend Mal War's So Egal" und kulminieren in den Stalking-Szenarien von "Sag Mir Wie Lange Noch": "Sag' mir, wie lange noch, wie lang' war er gestern bei dir? Sag' mir, wie lange noch, als ich fortging, stand noch sein Wagen vor deiner Tür?" Dennoch fuhren Fantasy mit "Mitten Im Feuer" ihre sechste Nummer-eins-Platzierung ein. Offenbar schützen eben weder grenzwertige Texte noch immergleiche Klimper-Untermalung vor Erfolg.

Trackliste

  1. 1. Mitten Im Feuer
  2. 2. Wenn Der Wind Sich Dreht
  3. 3. Honey
  4. 4. Darling, Ja Immer Noch
  5. 5. Ciao Amore Mio
  6. 6. Zweites Leben
  7. 7. Denkst Du An Ihn
  8. 8. Ich Werd Dich An Den Wind Verlier'n
  9. 9. Tausendmal War's So Egal
  10. 10. Sag Mir Wie Lange Noch
  11. 11. Ich Schenke Dir Mein Ganzes Herz
  12. 12. In Den Bergen
  13. 13. Jede Träne Macht Dich Stark
  14. 14. Zieh Dich Aus Und Bleib
  15. 15. Mitten Im Feuer Hitmedley
  16. 16. Wenn Der Wind Sich Dreht - Xtreme Sound Remix
  17. 17. Einmal Schön, Immer Schön
  18. 18. Walzer Der Rose

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Fantasy – Mitten im Feuer €15,99 €3,00 €18,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Fantasy – Mitten im Feuer (Limitierte Fanbox) €39,99 Frei €42,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Fantasy

Quereinstiege in die Schlager-Branche sind nicht unüblich, immerhin braucht es hier nicht unbedingt großartiges Talent. Eine Affinität zu Kitsch, plumpen …

17 Kommentare mit 13 Antworten