Porträt

laut.de-Biographie

Zombi

Anfang des neuen Jahrtausends stellen Steve Moore (Ex-Microwaves) und Anthony E. Paterra (Ex-The 1985) fest, dass sie nicht nur beide mehrere Instrumente beherrschen. Sie teilen darüber hinaus eine Vorliebe für Classic und Progressive Rock der Marke Genesis, Tangerine Dream, Van Halen und Pink Floyd.

So beginnen sie also irgendwann in Pittsburgh in Pennsylvania zusammen Musik zu machen, wobei sich Steve dem Bass und den analogen Synthesizern und Anthony den Drums widmet. Auf Gesang verzichten sie dabei vollkommen und kreieren allein mit ihren Instrumenten psychedelische Sounds und Melodien, die sich auch als Soundtrack eignen würden. Das ist nicht weiter verwunderlich: Beide arbeiten als Komponisten für diverse Horrorfilme.

Nach eine Demo und einer EP, erscheint 2004 das erste Album namens "Cosmos". Ein Jahr später folgt bereits "Zombi Anthology". Dabei handelt es sich um die Aufnahmen des Demos und der EP. Überraschenderweise erscheinen beide Scheiben über das sonst eher auf extremen Metal spezialisierte Label Relapse Records. Entsprechend gegensätzlich geraten die Tourpartner, denn Dillinger Escape Plan, The Fucking Champs, Red Sparowes oder Breather Resist klingen doch weitgehend anders als Zombi.

Viel Zeit vergeht nicht, ehe sich die beiden Musiker in Chicago wieder treffen, um am nächsten Album "Surface To Air" zu arbeiten. Zwar finden sich dort nur fünf Songs, die Laufzeit knackt dennoch die 40-Minuten-Marke. Zwischen den eigenen Touren spielen beide Musiker immer wieder aushilfsweise bei anderen Bands mit. Außerdem erscheint im Oktober 2007 noch Steves erstes Soloalbum "The Henge".

Nachdem Zombi Ende des Jahres einen kleinen Abstecher nach Japan gewagt haben, verläuft 2008 weitgehend ruhig. Erst Anfang 2009 erscheint eine Split-EP mit Maserati, mit einem Songverhältnis Zombi zu Maserati - 1:4. Die Spielzeit ist hingegen recht ausgewogen. damit nicht genug folgt Anfang Februar bereits das nächste Langeisen namens "Spirit Animal", das musikalisch da ansetzt, wo "Surface To Air" aufgehört hat.

Alben

  • Zombi

    Offizielle Homepage.

    http://www.zombi.us/
  • Zombi@MySpace

    Spare my 'e', it's MySpace.

    http://www.myspace.com/zombi

Noch keine Kommentare