Porträt

laut.de-Biographie

Zero Mentality

Zero Mentality setzen sich aus (Ex-)Musikern der Bands Drift, Death Or Glory und Black Friday 29 zusammen. Ben Fink (voc), Thorsten Grobortz (b), Marcel Hilgenstock und die beiden Gitarristen Dominik Stammen und Dennis Sommer stampfen die Band im Winter 2002 aus dem Boden und haben schnell genügend Songs beieinander, um live auftreten zu können. Ihr erstes Demo "Zero Mentality" kommt so gut an, dass das kleine Dead Serious Label das Teil 2003 nochmals offiziell als 7'' auflegt.

Ohne irgendein Label im Rücken klinken sich die Jungs aus dem Ruhrpott bei Bands wie Madball, Terror, Throwdown oder No Turning Back in deren Touren ein und spielen so quasi überall in Europa. Das holländische GZR Label wirft ein Auge auf die Band und nachdem die vertraglichen Belange geregelt sind, nehmen Zero Mentality zusammen mit Hatesphere-Schreihals Jacob Bredahl ihr Debüt "In Fear Of Forever" auf. Tue Madsen (u.a. The Haunted, Cataract, Heaven Shall Burn, Mnemic) übernimmt das Mastering und verpasst der Scheibe einen kernigen Sound. "In Fear Of Forever" kommt Anfang März 2005 in die Läden und im Mai stehen Zero Mentality schon wieder mit Born From Pain auf der Bühne.

Alben

  • Zero Mentality

    Stilecht aber etwas knapp.

    http://www.zeromentality.com

Noch keine Kommentare