Porträt

laut.de-Biographie

Yiruma

Yiruma bedeutet übersetzt so viel wie "Ich werde es schaffen" – und der Name ist Programm. Der 1978 in Seoul geborene Pianist und Komponist, der mit bürgerlichem Namen Lee Ru-Ma heißt, überfüllt heute Konzerthallen in Asien, Europa und Nordamerika. Ein Erfolg, den er sich erarbeitet hat, seit er mit fünf Jahren mit Klavierunterricht beginnt.

 - Aktuelles Interview
Yiruma "Ich träume davon, in Nordkorea zu spielen"
Über "Twilight" und andere Kulturschocks.

Mit elf Jahren geht er nach London, um an der renommierten Purcell School of Music zu studieren. 1997 hat der Instrumentalist den Abschluss in der Tasche, 2000 den Abschluss in Komposition am King's College London. Bereits im Folgejahr erscheint die Albumpremiere "Love Scene", das wie die nach nachfolgenden Werke das Spannungsfeld zwischen kontemporärer (Pop-)Klassik und New Age bedient. Ru-Ma selbst betont jedoch: "Ich bin Christ, kein New Age-Artist. Viele Leute missverstehen mich."

Zu seinen bekanntesten Titeln zählen "Kiss The Rain", "May Be" und "River Flows In You". Letztgenanntes Stück gibt Yiruma den größten Karriereschub außerhalb des Klassikbetriebs, nachdem Gerüchte über eine Verwendung auf dem Soundtrack zur "Twilight"-Filmreihe auftauchen. Obwohl das tatsächlich nie geschieht, entsteht eine Verknüpfung zwischen dem Filmscore und jenem Track aus seinem populärsten Album "First Love". Nummer eins-Platzierungen in diversen Singlecharts weltweit folgen, ebenso ein bekannter Remix von Alex Christensen.

2002 tritt Yiruma als erster koreanischer Künstler bei der weltgrößten Musikmesse MIDEM in Cannes auf. Zwischen den Aufnahmen wird er auf ausverkauften Touren gefeiert oder schreibt Songs für Musicals, Filme und Theaterstücke.

Interviews

Alben

Videos

I (Outro)
Fairy Tale (Duo Version)
I
Yellow Room
  • MySpace

    Streams, Blog, Freunde.

    http://www.myspace.com/yiruma
  • Facebook

    Network.

    https://www.facebook.com/pages/Yiruma/125708571122

Noch keine Kommentare