Porträt

laut.de-Biographie

Xlover

In der britischen Hauptstadt London schlägt eines der Herzen der Popkultur. Die Rolling Stones starten von hier aus ihren weltweiten Triumphzug und treten damit gleichzeitig eine handfeste Jugendbewegung los. Gleiches kann 15 Jahre später Malcolm McLaren von sich behaupten. Er inszeniert Punk als modischen Hype und bringt es damit ebenso zu unsterblichen Ruhm, wie vor ihm die Stones. Ein Weg den auch Xlover vor sich sehen, als sie die Band 2002 auf einer Party aus der Traufe heben.

Beste Voraussetzungen bringen die vier Musiker auf alle Fälle mit. Treibende Kraft hinter Xlover ist der aus Minneapolis stammende Musiker Bryan Black, der sich sein Geld unter anderem bei Prince im Studio verdient. Auf die Dauer lastet den Kreativ-Kopf die Arbeit als Studiomusiker nicht aus und so quittiert er 2002 seinen Job bei Prince, siedelt nach London über und ruft zusammen mit Sängerin Nina Rai, dem Drummer Oliver Grasset und dem Gitarristen Scott Fairbrother Xlover ins Leben.

Fairbrother hilft bis zu seinem Einstieg bei Xlover der Elektroformation Client an der Gitarre aus und schlägt auch bei Death In Vegas des öfteren die Saiten an. Oliver Grasset kommt aus der französischen Provinz in die britische Hauptstadt, und bringt das Erbe der Industrial-Formation Dirty Harry in die Band mit ein. Mit der schönen Stimme von Sängerin Nina Rai als Markenzeichen entwickeln Xlover ihre ganz eigene Signatur: Disco-Trash-Rock, angereichert mit einer nicht geringen Portion Pop.

Zielstrebig zieht sich das Quartett ins Studio zurück, wo zwölf Songs ihres Demo-Albums entstehen. Dieses findet seinen Weg in die CD-Player von DJ Hell und Felix Da Housecat. Erstgenannter lädt Xlover ein, bei der Gigolo-Love-Parade aufzutreten und signt sie nach bestandener Feuerprobe für sein Label Gigolo Records. Felix Da Housecat ist ebenfalls derart angetan, dass er sich entschließt das Debütalbum "Pleasure & Romance" zu produzieren.

Bis zum Erscheinen des Albums im April 2005 zeigen Xlover in ihren Remixen für Blondie, Throbbing Gristle und Marilyn Manson was in ihnen steckt. Für derlei Aufträge schlüpfen sie gerne in ihr Alter Ego Motor. Mit "Pleasure & Romance" wollen Xlover zum heißesten Act Electro-Act neben Fischerspooner werden.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare