Porträt

laut.de-Biographie

Vonda Shepard

Wer Ally McBeal-Fan ist, der kennt Vonda Shepard schon eine ganze Weile. Die blonde Klavierspielerin, die in der Bar unterhalb der Kanzlei singt und mit ihren Songs die momentane Situation der Serie dokumentiert, erlangt erst durch die Anwaltsserie Ruhm und Anerkennung.

Vonda Shepard - Live - A Retrospective
Vonda Shepard Live - A Retrospective
Melodien, die weder fesseln noch groß stören.
Alle Alben anzeigen

Vonda Shepard kommt am 07. Juli 1963 in New York zur Welt und verdankt die musikalische Ausbildung hauptsächlich ihrem Vater. Richmond Shepard, ein Schauspiellehrer, zieht kurz nach Vondas Geburt mit seiner Familie nach Südkalifornien. Er möchte das Talent seiner Tochter fördern und bezahlt ihr Klavier- und Gesangsunterricht. Bereits im Teenageralter schreibt sie ihre eigene Lieder und nimmt ihr erstes Duett "Can't We Try" mit dem US-Musiker Dan Hill auf.

Nachdem sie einige Zeit die amerikanische Songschreiberin Rickie Lee Jones als Backgroundsängerin unterstützt, erscheint das erste Soloalbum "Vonda Shepard". Obwohl die Kritiker begeistert sind, floppt das Album und auch mit ihrer zweiten Scheibe "The Radical Light" hatte Vonda keinen Erfolg. Kurzerhand lässt ihre Plattenfirma sie fallen. Doch trotz dieses Rückschlags macht sie weiter. Sie leiht sich Geld, nimmt ihr drittes Album "It's good, Eve" auf und tourt durch die Clubs von LA. Dort beginnt Vondas Aufwärtstrend.

Zur selben Zeit sucht nämlich TV-Produzent David E. Kelley mit seiner Frau Michelle Pfeiffer nach einem passenden Soundtrack für seine neue Anwaltserie. Michelle kennt Vonda durch einen gemeinsamen Gesangslehrer und nach einem Konzertbesuch engagiert David Vonda vom Fleck weg. Vondas Song "Searching My Soul" wird zur Titelmelodie und der Rest ist Geschichte. Die vier Ally McBeal-Alben erreichen durch Vondas unverkennbare Stimme und der Abwechslung zwischen neuen Versionen alter Evergreens und typischen Shepard-Balladen ähnlichen Kultstatus wie die Anwaltsserie.

Wer Vonda gerne allein hören möchte, dem seien die beiden ersten Ally-CDs zu empfehlen. Ein besonderer Leckerbissen ist die zuletzt erschienene Platte "For Once In My Life". Neben Songs von Miss Shepard ("Reason To Believe", "You and Me") ertönen mehrere Duette und Gastauftritte aus der Serie. Die Ballade "Chances Are" singt Vonda beispielsweise mit Ally-Filmpartner Robert Downey Junior, der auch mit Sting den Police-Hit "Every Breath You Take" neu performt.

Alben

Vonda Shepard - Chinatown: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2002 Chinatown

Kritik von Nathalie Fritz

Standortbestimmung nach dem Aus von "Ally McBeal". (0 Kommentare)

Videos

I Know Better

Fotogalerien

Zeltfestival Konstanz 2002 Gute Stimmung beim Zeltfestival Konstanz 2002

Gute Stimmung beim Zeltfestival Konstanz 2002, Zeltfestival Konstanz 2002 | © LAUT AG (Fotograf: Klaus Werz) Gute Stimmung beim Zeltfestival Konstanz 2002, Zeltfestival Konstanz 2002 | © LAUT AG (Fotograf: Klaus Werz) Gute Stimmung beim Zeltfestival Konstanz 2002, Zeltfestival Konstanz 2002 | © LAUT AG (Fotograf: Klaus Werz) Gute Stimmung beim Zeltfestival Konstanz 2002, Zeltfestival Konstanz 2002 | © LAUT AG (Fotograf: Klaus Werz)
  • Vonda Shepard

    Gute deutsche Seite mit Newsletter, Forum und allem rund um Vonda.

    http://www.vonda-shepard.de
  • VesperAlley

    Offizielle Web Site mit wenig Inhalt, aber alle Alben und einige Links.

    http://www.vesperalley.com/shepard.htm

Noch keine Kommentare