Porträt

laut.de-Biographie

Uzi & Ari

Gegründet wird Uzi & Ari 2003 von dem Amerikaner Ben Shepard, der das Zentrum und den Kopf dieser Band darstellt. Zuvor gehört er während seiner Schulzeit in Dallas, Texas, einer anderen Band namens Oriental Half Price an, die er aber 2001 verlässt, um für zwei Jahre in Santiago, Chile, zu leben. 2003 kehrt er in die Vereinigten Staaten zurück und lässt sich in Utah nieder. Dort beginnt er mit Freunden und geeigneten Musikern unter dem Namen Uzi & Ari zu musizieren und veröffentlicht eine eigenfinanzierte erste EP mit dem Titel "Shaking Praising Hands".

Der eigenwillige Bandname ist den beiden kauzigen Kindern aus dem Film "The Royal Tenenbaums" entliehen und bezieht sich nicht auf die Anzahl der Bandmitglieder, wie irrtümlicherweise manchmal angenommen wird.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Kalifornien reisen Shepard und Cade Thalman - der später festes Mitglied der Band wird - nach Dallas, der Heimatstadt Shepards. Dort nehmen sie im Jahr 2004 mit lokalen Musikern ihr erste Album "Don't Leave In Such A Hurry" auf. Die Platte finanziert sich durch eigene Mittel und erscheint daher nur in geringer, limitierter Auflage. Dennoch stößt es bei den Kritikern auf großes Wohlgefallen. Die Indie-Website Music (For Robots) bezeichnet es als "wonderful little album".

Anschließend spielt die Band mit ständig wechselnden Musikern hauptsächlich in Salt Lake City. Währenddessen arbeitet Shepard kontinuierlich an neuem Songmaterial für ein weiteres Album, das er im Crying Girl Records- Studio einspielen will. Crying Girl ist ein kleines, in Utah ansässiges Label, das von Blake Henderson betrieben wird, der seinerseits Mitglied der Indie-Band Taught Me ist.

Während das Debüt "Don't Leave In Such A Hurry" in sehr kurzer Zeit aufgenommen wird, lässt sich Shepard für das Einspielen des zweiten Longplayers mehrere Monate Zeit. Er nimmt das Werk im Winter 2005/06 auf und veröffentlicht online einige Tracks auf der Myspace-Seite der Band. Wie das heutzutage häufig der Fall ist, beschert diese Online-Präsentation Uzi & Ari eine große Fangemeinschaft, bevor das Album überhaupt auf dem Markt ist.

"It Is Freezing Out" offenbart eine andere Seite der Band. Elektronische Beats, ein weicherer Sound, Ambient-Elemente. War "Don't leave In Such A Hurry" noch laut und emotional, ist "It Is Freezing Out" gedämpfter und schwermütiger, was von manchem Kritiker auch als Enttäuschung wahrgenommen wird. Andere lassen sich hingegen aufgrund der veränderten Herangehensweise zu Vergleichen mit Bands wie Radiohead, Múm oder Sigur Rós hinreißen.

Um dieses Album zu promoten, touren Uzi & Ari durch die USA, mit Cade Thalman an der Gitarre, Catherine Worsham am Bass und Andrew Glassett am Schlagzeug. Während dieser Tour nimmt das europäische Label Own Records Kontakt zu der Band auf - nachdem es durch eine französische Online-Rezension des ersten Albums auf die Uzi & Ari aufmerksam geworden ist - und bietet ihr an, das Album in Europa zu veröffentlichen und eine Tour durch Europa zu finanzieren.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare