Porträt

laut.de-Biographie

The Invincible Spirit

Wer Mitte der 80er Jahre auf harten elektronischen Sound steht und sich gerne in Gruftie-Diskos rumtreibt, der stolpert früher oder später über Songs wie "Push" oder "Love Is A Kind Of Mystery". Beim obligatorischen Besuch im Plattenladen ist dann alles gar nicht mehr so einfach. Da gibt es ein Fach für The Invisible Limits, ein anders für The Invincible Spirit und die gesuchten Songs sind sowohl hier als auch da zu finden.

The Invincible Spirit - Anthology Aktuelles Album
The Invincible Spirit Anthology
Ein Vorgeschmack aufs neue Album der Grufties.

Schuld am Verwirrspiel ist Thomas Lüdke, der 1984 zunächst die Band Invisible Limits gründet. Mit von der Partie sind Ralf Schauf am Bass, Andreas an den Drums und Keyboards sowie Marion Küchenmeister an den Vocals. Keine zwei Jahre später kann das Quartett mit den Singles "Love Is Kind Of Mystery" und "Devil Dance" auf Anhieb zwei ausgewachsene Szenehits auf der Habenseite verbuchen. Kurz darauf führen persönliche Spannungen zum Ausstieg von Lüdke.

Einige Zeit später bringt er mit The Invincible Spirit sein eigenes Projekt an den Start und gibt 1987 mit dem Debütalbum "Current News" die Richtung vor. Harte Elektro-Sounds verbrüdern sich mit Lüdkes effektbeladener Stimme zu einer Mischung, die die Dancefloors der Düster-Tanz-Paläste ins Visier nimmt. Die Hitsingle "Push" beschert dem Longplayer genügend Aufmerksamkeit und macht The Invincible Spirit schnell in der Szene bekannt

1988 schaut gar Phillip Boa im Studio vorbei und spielt die Gitarre für das Remake von "Devil Dance" ein. Bis zum nächsten Album "The Rollercoaster Revolution" dauert es jedoch weitere zwei Jahre. An den Erfolg des Vorgängers können The Invincible Spirit aber nicht anknüpfen. 1992 kommt nach einem Live-Album und dem Longplayer "Can Sex Be Sin?" das vorläufige Aus für Lüdkes Lieblingsbaby.

2000 gibt es dann überraschenderweise wieder Lebenszeichen von The Invincible Spirit. Mit der EP "Faster Life" präsentieren sich die Spirits in neuem Gewand ohne ihre Vergangenheit zu verleugnen. Liveauftritte an der Seite von Psyche oder The Fair Sex bringen sie auch jungen Hörern näher. 2004 feiert Mastermind Thomas Lüdke das 20-jährige Bandjubiläum mit der Compilation "Anthology", auf der sich alle Hits tummeln.

Anschließend wird es ruhig um The Invincible Spirit. Gerüchte, dass an einem neuen Studioalbum gearbeitet wird, kursieren seit 2005. Auch auf der Homepage der Band wird von einer neuen Platte gesprochen, ein Erscheinungsdatum steht allerdings auch 2007 noch nicht fest.

Alben

The Invincible Spirit - Anthology: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2004 Anthology

Kritik von Daniel Straub

Ein Vorgeschmack aufs neue Album der Grufties. (0 Kommentare)

  • The Invincible Spirit

    Dunkel-schöne Seite, mit Demo-Proben der Band.

    http://www.invincible-spirit.de
  • MySpace

    News, Infos und Hörproben von The Invincible Spirit.

    www.myspace.com/theinvinciblespirit
  • Endless Records

    Bio und Diskographie bei Endless Records.

    http://http://www.endless-records.de

Noch keine Kommentare