Porträt

laut.de-Biographie

The Apples In Stereo

Zu den angesehensten Independent Bands der 90er Jahre gehören ganz bestimmt The Elephant 6 Collective und deren Mitbegründer Robert Schneider, auch als Joey Ramone des Indiepop bekannt. Anfang der 90er versammelt er eine weitere rühmliche Truppe um sich: The Apples in Stereo, ansässig in Denver, Colorado. Den Kern bilden seit 2006 Eric Allen am Bass, Rhythmusgitarre John Hill, Live-Keyboarder Bill Doss, am Schlagzeug und Gesang Hilarie Sidney und natürlich Orchesterleiter Robert Schneider (Gitarre, Gesang). Musikalisch orientieren sich die harmonischen Äpfel gerne am englischen 60s Pop der Beatles und fröhlichem Wellenreiten der Beach Boys.

The Apples In Stereo - New Magnetic Wonder Aktuelles Album
The Apples In Stereo New Magnetic Wonder
Die kleine Raupe Nimmersatt mutiert zum Ohrwurm.

Anfang der 90er begegnet Schneider dem Bassisten Jim McIntyre. Beide bekennen offen ihre Vorliebe für den Brian Wilson Jungschor und entdecken weitere musikalische Gemeinsamkeiten (Pink Floyd, The Zombies, Sonic Youth ...), die zur Gründung einer eigenen Formation führen. Dazu gesellen sich bald Schlagzeugerin Hilarie Sidney, die mit Jim bereits in einer Band namens Von Hemmling spielt und Chris Parfitt, der im Juli 1992 das Trio mit Gitarre begleitet. The Apples (damals noch Mono) sind somit geboren.

Die ersten Aufnahmen entstehen mit einem ziemlich groben Sound, der von der Band selbst als "Quirky Lo-Fi Pop" bezeichnet wird, was soviel heißt wie schrulliger, sonderbarer Pop, in schlichter Handarbeit. Dabei sind verzerrte Gitarren besonders wichtig. Die EP "The Apples" erscheint auf dem Elephant 6 Label. Die Originalbesetzung besteht ein Jahr, dabei gibt es keine Konzertreise außerhalb Denvers. Wie gewöhnlich kommt es auch bei den munteren Äpfeln zu Meinungsverschiedenheiten, Chris verlässt daraufhin Ende 1993 den Krisenherd. Ein Jahr später folgt ihm auch Jim McIntyre, aber schnell sorgt Schneider für Ersatz. John Hill übernimmt die Gitarre und Eric Allen den Bass. Das Debütalbum "Fun Trick Noisemaker" erscheint demnach ohne die ursprünglichen Mitglieder im Mai 1995 unter dem Namen The Apples in Stereo.

In der Zeit zwischen 1995 und 2006 veröffentlichen Schneider, Hill, Allen und Sidney fünf sonnige Tanz-Alben, zahlreiche Singles und Eps und spielen auf über 1000 Konzerten. 1996 gibt es eine Single-Kollektion "Science Faire" mit teilweise unveröffentlichtem Material. Mit dem Album "Velocity Of Sound" erreichen sie 2002 größere Aufmerksamkeit für ihren Sound of Happiness. Doch nun konzentrieren sich Schneider (Marbles und Ulysses) und Sidney (The High Water Marks) erst mal auf ihre anderen musikalischen Projekte. 2007 heißt das Zauberwort "New Magnetic Wonder". Das sechste offizielle Studioalbum erscheint auf Simian Records, dem Label von Elijah Woods, nebenberuflich Schauspieler. Die Singalong-Party geht weiter mit jeder Menge Hits und Energie!

Alben

Videos

Same Old Drag
Can You Feel It
Energy
Dance Floor
  • Offizielle Seite

    Turn up your stereo and just dance!

    http://www.applesinstereo.com
  • MySpace

    ApplesSpace is made of energy!

    http://www.myspace.com/theapplesinstereo

Noch keine Kommentare