Porträt

laut.de-Biographie

Terrorvision

Gehe einmal in dich und schließe die Augen. Stelle dir Großbritannien vor. Eine Musikhochburg. Viele Bandnamen kommen dir bestimmt in den Sinn. Radiohead zum Beispiel. Oder Coldplay. Oder Travis. Und jetzt nenne mir bitte zehn britische Rockbands. Man merkt schnell, die Britpoplandschaft blüht, aber Rockbands aus England kann man an einer Hand abzählen. Und genau eine dieser vom Aussterben bedrohten Rockbands ist Terrorvision.

Terrorvision - Good To Go Aktuelles Album
Terrorvision Good To Go
Leigh, Shutty, Mark und Tony haben die Britpop-Faxen dicke.

1987 schließen sich Leigh Marklew (Bass), Shutty (Drums), Mark Yates (Gitarre) und Tony Wright (Vocals) zu einer Band zusammen, die sich damals noch "Spoilt Bratz" nennt. Sie spielen einige kleine Gigs in ihrer Umgebung und benennen sich etwa drei bis vier Jahre später (wann genau weiß keines der Bandmitglieder mehr) in Terrorvision um. Der Name rührt vom gleichnamigen Science-Fiction-Film her.

1991 werden sie von einem EMI-Mitarbeiter entdeckt und sofort unter Vertrag genommen. 1992 erscheint ihre erste EP "Thrives" und steigt auf Anhieb in die britischen Top 100 ein. Noch im selben Jahr bringen sie ihr Debutalbum "Formaldehyde" auf den Markt.

1995 wird Terrorvision ein großer Erfolg zuteil: Ihr drittes Album "Regular Urban Survivors" schießt in die britischen Top Ten und ihre Singleauskopplung "Celebrity Hit List" wird mit dem berühmten Kerrang!-Award ausgezeichnet.

1999 kündigt EMI den Vertrag mit Terrorvision, da sie meinen, dass sie mit ihrer Rockmusik nicht mehr auf ein Majorlabel passen. Statt dessen nehmen sie lieber beliebte Britpopbands unter Vertrag. Pech für EMI: Terrorvisions letzte Veröffentlichung auf EMI, die Single "Tequila", geht direkt auf Platz zwei in die Charts und wird ein voller Erfolg. Auch für diese Single bekommen Terrorvision einen Kerrang!-Award. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem sie Terrorvision schon den Laufpass gegeben haben...

2001 bringen Terrorvision auf dem Label Roadrunner "Good To Go" auf den Markt, das sie erstmals auf der ganzen Welt veröffentlichen und mit dem sie einen Gegentrend zum Britpop initiieren wollen. Man darf gespannt sein, ob das klappen wird. Das Zeug dazu haben sie allemal!

Alben

Terrorvision - Good To Go: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2001 Good To Go

Kritik von Alexander Cordas

Leigh, Shutty, Mark und Tony haben die Britpop-Faxen dicke. (0 Kommentare)

Videos

What Makes You Tick
Oblivion
Josephine
Some People Say
  • Terrorvision

    Offizielle Bandpage in schmuckem Pink!

    http://www.terrorvision.co.uk
  • Thrive

    Sehr reichhaltig, ein Blick auf die Linkliste lohnt!

    http://www.geocities.com/terrorsusi

Noch keine Kommentare