Porträt

laut.de-Biographie

Sebastian Mullaert

Der schwedische Produzent und DJ Sebastian Mullaert ist vor allen Dingen als eine Hälfte des Duos Minilogue bekannt. Seit 2000 veröffentlicht er zusammen mit seinem Kumpel Marcus Henriksson auf einer ganzen Reihe bekannter Labels wie beispielsweise Traum Schallplatten, Crosstown Rebels, Wagon Repair, Mule Electronic und Cocoon. Gleichzeitig verfolgt Mullaert aber auch als Solokünstler seine musikalischen Visionen. Als Kooler, Ooze und Filur haben seine Tracks einen deutlich progressiveren Einschlag als die Minilogue-Releases.

In der Goa- und Progressive-Szene liegen auch die Wurzeln von Sebastian Mullaert und Marcus Henriksson. Die beiden lernen sich auf Parties kennen und erspielen sich in ihrer schwedischen Heimat den Ruf, ein exzellenter Live-Act zu sein. Es dauert jedoch einige Jahre bis die Kunde von den knackigen Minilogue-Tracks ins restliche Europa hinüberschwappt. 2005 bringt das Kölner Techno-Label Traum Schallplatten eine erste Maxi von Minilogue raus. Danach geht es aber Schlag auf Schlag. Damian Lazarus verpflichtet die Mullaert und Henriksson für sein Label Crosstown Rebels, Mathew Jonson tut selbiges für Wagon Repair.

2008 erreicht die Karriere von Minilogue mit dem Release ihres Debütalbums "Animals" auf Sven Väths Cocoon Label ihren ersten Höhepunkt. Aufgrund der zahrleichen terminlichen Verpflichtungen, die ein derartiger Aufstieg mit sich bringt, legt Mullaert seine Soloprojekte Kooler, Ooze und Filur ab 2004 auf Eis. Erst 2010 veröffentlicht er mit "Voices Around The Fire" erneut eine Maxi-Single. Von Goa und Progressive ist hier allerdings nichts mehr zu hören. Deep- und Techhousige Grooves prägen die Veröffentlichung, die auf dem japanischen Label Mule Electronic erscheint.

Dort gibt er im gleichen Jahr mit der Mix-CD "WaWuWe" auch sein Debüt als DJ. Auf den zwei CDs sind überwiegend housige Tracks von The Mole, Darko Esser, Minilogue, Radio Slave und The Black Dog und Cio D'Or zu hören.

Alben

Sebastian Mullaert - Wawuwe: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2010 Wawuwe

Kritik von Daniel Straub

Der Minilogue-Mann ist auch als DJ eine Nummer. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare