Porträt

laut.de-Biographie

Scarlatti Tilt

Das englische Trio Scarlatti Tilt wird 2004 in Bristol von ehemaligen Musikern der Band Soma gegründet. 2007 setzt sich das Line Up aus Daisy Chapman (Gesang, Piano), Greg Simmons (Bass) und Tim Smith (Schlagzeug) zusammen, die ihre gemeinsame Vorliebe für die dunklen Seiten des Lebens in melancholische Klanglandschaften übersetzen.

Scarlatti Tilt - Gathering Of The Haunted Aktuelles Album
Scarlatti Tilt Gathering Of The Haunted
Schaurig-schöner Kammerpop mit ergreifendem Gesang.

Der Bandname ist dem Titel einer Kurzgeschichte von Richard Brautigan aus dem Jahr 1963 entnommen. Dieses aus zwei Sätzen bestehende Erzählwerk beschränkt sich aufs Wesentliche, um der Fantasie einen möglichst breiten Raum zu öffnen: "'It's very hard to live in a studio apartment with a man who's learning to play the violin.' That's what she told the police when she handed them the empty revolver."

Ähnlich verhält es sich mit der Musik von Scarlatti Tilt: Die dramatisch-düstere Grundstimmung prägt den Sound, öffnet aber dennoch den Raum für diverse emotionale Empfindungen. Im Zentrum der sparsam arrangierten und schwermütig-aufwühlenden Musik der Band steht Chapmans markanter Gesang und ihr Klavierspiel. Treffend charakterisiert das Venue Magazine Gig Review den Sound als "spooked, pastoral and majestic".

Kurz nachdem sie zusammengekommen sind, beschließen die Mitglieder, ein Label zu gründen. Die erste Veröffentlichung von Simmo Publications Ltd. ist "Unsigned Heroes", eine Zusammenstellung von Songs lokaler Bands ohne Plattenverträge. Auf Simmo erscheint 2005 auch Scarlatti Tilts EP "One Under", die sie auf einer UK-Tour im Vorprogramm von Acts wie Amy Wedge, Tetra Splendour und The Lockdown Project erstmals einem breiteren Publikum vorstellen.

Parellel versucht sich Daisy Chapman erfolgreich als Soloartistin, indem sie sich auf Gesang und Klavierbegleitung beschränkt und unter anderem mit einer Version des Leonard Cohen-Klassikers "Hallelujah" glänzt. Als Soloartistin lässt sie sich in die Nähe von Kolleginnen wie Regina Spektor und Amanda Palmer von den Dresden Dolls rücken.

2006 begeben sich auch Scarlatti Tilt wieder ins Studio, um ihr Debütalbum einzuspielen. In Deutschland erscheint das gemeinsam mit Stephen Allan produzierte "Gathering Of The Haunted" im Herbst 2007 auf dem Label Dandyland.

Scarlatti Tilt haben außerdem einen Konzertabend mit dem Titel "Oh, The Woe" ins Leben gerufen, den sie mit gleichgesinnten Bands wie Crippled Black Phoenix, North Sea Navigator und Grumpy Man DJs bestreiten. Der erste gemeinsame Auftritt findet im November 2007 im Folkhouse in Bristol statt. Das Ziel der Künstler ist es, mit ihrem Vortrag die Melancholie mit ihrer untröstlichen Schwermut musikalisch zu offenbaren.

Alben

  • Scarlatti Tilt

    Schön gestaltete Homepage der Band.

    http://www.scarlattitilt.co.uk
  • MySpace

    Übliche MySpace-Seite mit Hörproben und so.

    http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendID=23923157
  • Dandyland

    Infos beim deutschen Label.

    http://www.dandyland.de

Noch keine Kommentare