Porträt

laut.de-Biographie

Nikki Lane

Die schmerzenden Wehwehchen einer privaten Trennung tragen mitunter seltsame Früchte. So wie beispielsweise im Fall von Nikki Lane, die von Liebeskummer geplagt zur Gitarre griff, Songs schrieb und damit eine Karriere ins Rollen brachte, von der sie vorher nicht einmal zu träumen wagte.

Nikki Lane - All Or Nothin' Aktuelles Album
Nikki Lane All Or Nothin'
Countryesker Singer/Songwriter-Blues vom Feinsten.

Nikki Lanes Einstieg in die amerikanische Country-Szene beginnt mit dem Ende einer Liebesbeziehung. Die Sängerin erinnert sich: "Ich war jung und zutiefst traurig und wusste nicht, wohin mit all dem Kummer. Also griff ich zur Gitarre und fing damit an, Songs zu schreiben."

Diese Lieder helfen nicht nur der in South Carolina aufgewachsenen Nikki Lane dabei, ihren Schmerz zu verdrängen, sondern berühren auch die Herzen vieler anderer Menschen, die sich an schnodderigem Outlaw-Country à la Wanda Jackson oder Mazzy Star erfreuen.

Zwischen ihrer Heimat, Los Angeles und New York hin und her pendelnd, entscheidet sich die eigentlich in der Modebranche Fuß fassen wollende Country-Newcomerin für einen weiteren Schritt in Richtung Musikbranche: Sie nimmt ein Album auf. Im September 2011 geht Nikki Lane mit ihrem Studiodebüt "Walk Of Shame" aufs Ganze; mit Erfolg. Schon nach kurzer Zeit ist die Medienlandschaft voll des Lobes, was zur Folge hat, dass sich die Sängerin noch intensiver als zuvor mit dem Business vertraut macht: "Nach dem ersten Album wurde mir klar, dass ich etwas gefunden hatte, das mir dabei helfen konnte, mich selbst zu verwirklichen", so die Songwriterin.

Die persönliche und musikalische Selbstverwirklichung geht in den Folgejahren sogar so weit, dass Nikki Lane nicht nur sich selbst, sondern auch jede Menge Kollegen vom Hocker haut; darunter auch ein gewisser Dan Auerbach, der förmlich darum bettelt, Nikki Lanes zweites Album produzieren zu dürfen. Auerbachs aufgerissenen Augen kann Nikki Lane nicht widerstehen, und so treffen sich die beiden im Frühjahr 2014 in Auerbachs Nashville-Studio, um Lanes Debütnachfolger in Angriff zu nehmen.

"All Or Nothin'" wird im März 2015 knapp ein Jahr nach dem US-Release auch hier in Deutschland veröffentlicht. Die mittlerweile in Nashville lebende Sängerin kann ihr Glück noch gar nicht fassen: "Ich bin immer noch überrascht, wie sich in den letzten Jahren alles entwickelt hat. Allein die Tatsache, dass ich nach Nashville zog, nur weil ich dachte, dort eine fähige Band zu finden - was dann auch so war - ist doch schon verrückt."

Zwei Jahre später bringt Lane ihr drittes Studioalbum auf den Markt, das sie nun endgültig im Mainstream platzieren soll. "Highway Queen" ist das erste, bei dem die Sängerin den Mut aufbringt, selbst alle Fäden in die Hand zu nehmen. Nebenbei führt sie noch einen Klamottenladen in Nashville.

Alben

Surftipps

1 Kommentar

  • Vor 2 Jahren

    Habe Nikki Lane, dieses Jahr mehrmals auf einer Cruise gesehen. Eigentlich war ich ja nur neugierig. Also wer Nikki ( wie ich ) heisst und ein weisses Pferd ( wie ich ) hat, den muss man sich anschauen. MEGA MEGA MEGA.
    Bitte bitte bitte bringt Nikki Lane nach DEUTSCHLAND! This Görl ROCKS!