Porträt

laut.de-Biographie

Niederflur

Richie Hawtins Label Minus ist eine der ersten Adressen in Sachen Minimal Techno. Der einzige deutsche Act, der dort veröffentlicht, ist Niederflur. Hinter dem Pseudonym stehen die beiden Kölner Produzenten Christopher Bleckmann und Hannes Werner. Gleichzeitig sind die beiden noch unter den Projektnamen Clubsessel, Misc., Monophace und Van Delta aktiv und releasen außerdem als Solomusiker. Den größten Erfolg haben sie jedoch mit ihren bassstarken Minimal-Tracks, die ab 2001 auf Minus erscheinen.

Als thematischer Aufhänger für Niederflur dient die U-Bahn ihrer Heimatstadt Köln. Insbesondere die rechtsrheinischen Haltestellen der Linien 1 und 9 müssen immer wieder als Titelgeber für Maxis und Tracks herhalten. Den Auftakt macht die EP "Autobahn", gefolgt von "Kalk Kapelle" und "Zollstock". Zehn der zwölf EP-Tracks, die alle im Jahr 2001 erscheinen, sind nach Kölner U-Bahn Haltestellen bekannt. Im Ausland kommt diese Vermischung von elektronischer Musik und Technikaffirmation auch 25 Jahre nach den ersten Kraftwerk-Platten noch immer bestens an.

Dazu tragen auch die zahlreichen Sampler- und Compilationbeiträge aus dem Umfeld von Richie Hawtins Minus Label bei. Magda featured einen Niederflur-Track auf ihrer 2006 veröffentlichten Mix-CD "She's A Dancing Machine" und auch Label-Chef Hawtin selbst verarbeitet Niederflur-Stücke auf seinen beiden gefeierten Compilations "DE9 - Closer To The Edit" und "DE9 - Transitions", die 2001 und 2005 erscheinen. Trotz dieser Unterstützung halten sie sich mit ihrem musikalischen Output zurück, tauchen in den Jahren von 2002 bis 2006 gar gänzlich ab.

Das heißt aber nicht, dass Christopher Bleckman und Hannes Werner in dieser Zeit die Finger von ihrem Studioequipement lassen.
Unter dem Projekttitel Misc. sind die beiden Kölner extrem umtriebig und haben ab 2001 eine Vielzahl von Releases vorzuweisen. Diese erscheinen durchweg auf renommierten Labels wie Force Tracks, Sender Records, Resopal Schallware, Klang Elektronik, Kompakt und Hidden Agenda. Erst 2007 reanimiert das Duo Niederflur. Zunächst mit zwei weiteren Releases auf Minus.

2009 folgt dann die Neuorientierung. Die EP "Lumen" kommt beim weitgehend unbekannten kanadischen Label Archipel unter. Im Jahr darauf gründen die beiden Produzenten mit Niederflur Tracks ihr eigenes Label. Dort erscheint 2010 auch das zweite Album "Bipolar", auf dem die Kölner ihre alte Stärke auflegen lassen: massive Basslines und rhythmisch klickende Sounds.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare