Neben Nirvana wurden gestern auch Kiss, Cat Stevens und Peter Gabriel in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen.

Cleveland (mab) - Seit gestern Abend sind Nirvana offiziell Teil der Rock And Roll Hall Of Fame. Zur Feier des Tages gab die Band natürlich ein Live-Set zum Besten. Da Sänger und Bandboss Kurt Cobain allerdings seit mehr als 20 Jahren tot ist, mussten Dave Grohl und Co. einen Ersatz auftreiben.

Berühmte Vertretung für Kurt Cobain

Doch nicht nur ein Sänger sprang für Cobain ein – gleich vier Musikern wurde die Ehre zuteil, die größten Songs der Band zu spielen. Bereits im Vorfeld war spekuliert worden, ob Joan Jett auftreten würde. Und tatsächlich: Sie performte zusammen mit Schlagzeuger Dave Grohl, Bassist Krist Novoselic und Gitarrist Pat Smear den Überhit "Smells Like Teen Spirit".

Desweiteren führten die neu besetzten Nirvana "Aneurysm" gemeinsam mit Sonic Youth-Frontfrau Kim Gordon auf. St. Vincent übernahm "Lithium", Lorde durfte bei "All Apologies" ran. Im Anschluss an den Gig hielt R.E.M.s Michael Stipe die Laudatio und führte Nirvana offiziell in die Rock And Roll Hall Of Fame ein.

Kiss nehmen Auszeichnung entgegen

Neben Nirvana hielten auch Peter Gabriel, Hall And Oates, Cat Stevens, Linda Ronstedt und Kiss Einzug in die Hall Of Fame. Letztere traten zwar nach den vorangegangenen Streitigkeiten nicht auf, das Original-Line-Up rang sich aber dazu durch, gemeinsam auf der Bühne zu erscheinen und die Auszeichnung anzunehmen.

Den Award für "Musical Excellence" erhielt die E Street Band. Beatles-Manager Brian Epstein sowie Andrew Loog Oldham – in den Sechzigern Manager der Rolling Stones – nahmen den Ahmet Ertegun Award entgegen, der für "Nicht-Künstler" bestimmt ist. Eine kurze Zusammenfassung des Abends seht ihr hier.

Fotos

Nirvana, Kiss und Peter Gabriel

Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © Motor (Fotograf: ) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © Motor (Fotograf: ) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © Motor (Fotograf: ) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © Motor (Fotograf: ) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Nirvana, Kiss und Peter Gabriel,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nirvana

Der Verantwortliche, der 1992 bei MTV den Song "Smells Like Teen Spirit" auf Heavy Rotation setzt, ist sich wohl kaum bewusst, dass er damit den Schalter …

laut.de-Porträt Kurt Cobain

Kurt Cobain: Das Idol, der Mythos, die Ikone einer ganzen Generation. Wie auch bei anderen Rockstars ging die Mystifizierung seiner Person erst so richtig …

laut.de-Porträt Dave Grohl

Kaum ein Musiker ist seit den Neunzigern in der Alternative-Szene derart umtriebig und dabei noch so erfolgreich wie Dave Grohl. Er versteift sich nicht …

3 Kommentare mit 5 Antworten

  • Vor 3 Jahren

    "Lorde springt für Kurt Cobain ein" klingt in meinen Ohren wie "Oh ja, ich will den Shitstorm so hart, gebts mir dreckig ihr Hardcorefans"

  • Vor 3 Jahren

    Sicher, dass Brian Epstein für so ne Preisverleihung von den Toten auferstanden ist? Richtig frisch kann er ja nicht mehr sein. Der Gute ist schließlich '67 gestorben :p

  • Vor 3 Jahren

    Die Auftritte und Dankesreden kann man auch auf Youtube finden. Für den Fan ist es ganz interessant, weil das was die Band und Cobains Mutter zu sagen hatten recht, naja, herzerwärmend war. Auch Courtneys Auftritt, der mit massiven Buh-Rufen einherging, ist ganz lustig anzusehen. Wenn man möchte, findet man die Aneurism und Smells like teen spirit Version von der Hall of Fame in guter Qualität mit ein bisschen Suche. Nach der Show gab es noch eine Secret Show mit 200 geladenen Gästen, in der unter anderem auch J Mascis mit dabei ist. Die Version von School mit Mascis und Smells like teen Spirit mit Joan Jett finden sich auch mit ein wenig Suche im Netz.

    http://m.noisey.vice.com/blog/nirvana-sain…