Porträt

laut.de-Biographie

MyGrain

Die beiden Gitarristen Resistor und Matthew haben mit Sänger Tommy Tuivinen bereits bei New Science Band ihre ersten Erfahrungen gesammelt, als sie im Sommer 2004 im finnischen Helsinki mit MyGrain eine neue Band ins Leben rufen.

Zusammen mit Drummer DJ Locomotive und der Ablaze In Hatred-Keyboarderin Eve Kojo runden sie ihr Line-Up weitgehend ab und tüten im selben Jahr das erste Demo ein. Basser Jonas steigt erst nach dem zweiten Demo fest bei MyGrain ein und kommt somit gerade noch rechtzeitig, um den Deal mit Spinefarm Records mit zu unterzeichnen.

Das Debüt "Orbit Dance" erscheint im April 2006 und bietet eine musikalische Mischung aus Bands wie Soilwork, The Haunted oder Darkane. In Finnland sind sie nach der Veröffentlichung relativ häufig unterwegs, außerhalb der heimischen Grenzen bleiben Auftritte aber eher eine Seltenheit.

Mit "Signs Of Existance" beweisen sie, dass das Debüt kein Glückstreffer war, sondern dass sie dieses Niveau durchaus halten können. Matthew kratzt nach den Aufnahmen allerdings die Kurve und der Misery Inc.-Gitarrist Teemu Ylämäki, der ihn schon mehrere Male live vertreten hat, nimmt seinen Platz ein.

Dass der sich perfekt ins Line-Up und die musikalische Richtung einfügt, zeigt das selbstbetitelte dritte Album, welches Ende Januar 2011 erscheint.

Alben

Videos

Of Immortal Aeons
  • MyGrain

    Offizielle Homepage

    http://www.mygrain1.com/
  • MyGrain@MySpace

    Crop my grain, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/mygrain

Noch keine Kommentare