laut.de-Kritik

Muse sind für die britische Presse das neue große Ding.

Review von

Muse kommen aus Englands Südwesten, sind knapp über 20 und im Sommer/Herbst 99 für die britische Presse das neue große Ding, welches bald besser sein wird als Oasis, Blur und Radiohead zusammen. Mit letzteren werden sie übrigens besonders gerne verglichen, was hauptsächlich an der wirklich guten und sehr flexiblen Stimme ihres Sängers (Matthew Bellamy) liegt. Musikalisch liegen sie in meinen Ohren zwischen dem ersten Album von Suede und - wiederum - Radiohead. (Nur um mal Anhaltspunkte zu liefern.) Sie selbst mögen nach eigener Aussage Primus, die Pumpkins und Nirvana, was sich allerdings in ihrer Musik nicht direkt niederschlägt, man hört noch immer sehr deutlich, dass es sich um eine Band aus dem Vereinigten Königreich handelt.

Wer Britrock mag, wird mit diesem Album seine helle Freude haben und selbst wenn man dieser Musik skeptisch gegenüber steht, sollte man doch zumindest einmal reinhören. Sonst könnte es nämlich sein, dass man den Start einer wirklich großen Band verpaßt hat!

Trackliste

  1. 1. Sunburn
  2. 2. Muscle Museum [RealAudio-Hörprobe]
  3. 3. Fillip
  4. 4. Falling Down
  5. 5. Cave
  6. 6. Showbiz
  7. 7. Unintended
  8. 8. Uno
  9. 9. Sober
  10. 10. Escape
  11. 11. Overdue
  12. 12. Hate This & I'll Love You

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Muse - Showbiz €7,49 €3,95 €11,44
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Showbiz €10,99 €2,99 €13,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Muse - Showbiz €13,82 €3,95 €17,77
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Muse - Showbiz €19,41 €3,95 €23,36
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Muse - Showbiz [Vinyl LP] €25,80 €3,95 €29,75

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Muse

Mit Muse hat die englische Musiklandschaft seit 1999 einen neuen Stern am Himmel. Die drei Jungs aus Devon sind wütend, melancholisch, depressiv und …

Noch keine Kommentare