Porträt

laut.de-Biographie

Mir

'Mir' ist russisch und heißt Frieden.
'Mir' ist der Name der inzwischen im Ozean begrabenen Raumfähre.
'Mir' ist eine kanadische Band mit wissenschaftlichen Ambitionen.
Und 'mir' (als deutscher Dativ des Personalpronomens 'ich') wird ganz schwindelig bei soviel Definitionsanstrengungen.

Mitte der 90er Jahre gründet Asif Illyas die Band "Big Picture" und tourt mit durchwachsenem Erfolg durch die kanadische Landschaft. Aus "Big Picture" wird "Mir" und die erste EP "What's Wrong With Being Sexy" hat erstaunlichen Erfolg in regionalen Radiosendern.

Mir kommen aus der kanadischen Stadt Halifax und sind die zwei Brüder Asif und Shehab Illyas sowie der später dazu gestoßene Drummer Adam Dowling, dessen Spezialität die trommlerische Untermalung von elektronischen Klängen ist. Das Trio versucht auf der Basis von gut-verdaulichem Pop innovative Pfade einzuschlagen, die der Musik die nötige Würze geben und sie somit vom alltäglichen Haferbrei des Radiogeduldels abheben, ohne jedoch die Massen zu vergraulen.

Zwischenzeitlich haben die drei die "Mir Supershow" erfunden: Auf eine Minibühne wird ein kleines Symphonie-Orchester, die Band selbst und ein paar Special Guests gepackt. Das kommt schon des öfteren mal vor und entzückt das immer größer werdende Publikum immer wieder aufs Neue - und das auch hier zu Lande.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare