Porträt

laut.de-Biographie

Mafuba

Gitarrist Marc Breuer hat sich in der Norddeutschen Szene schon als Produzent einen Namen gemacht, als er 2002 zusammen mit Sänger René Westphal (Ex-Groundox) und Drummer Timo Wriedt in Kiel die Band Mafuba ins Leben ruft.

Mafuba - Nothing Comes To The End Aktuelles Album
Mafuba Nothing Comes To The End
Alternative-Rock mit tool-artigen Momenten.

Zunächst arbeiten sie mit dem ein oder anderen Bassisten aus der lokalen Szene zusammen, doch erst mit Peter Paulsen scheint die Chemie wirklich zu stimmen. Der hat schon mit Andrew Eldritch von den Sisters Of Mercy im Studio gearbeitet und war mit seiner Band Scoda Blush Vorgruppe auf deren 'Event Horizon'-Tour. Nach seinem Einstieg Anfang 2004 machen sie sich daran, ein paar Songs fertig auszuarbeiten, so dass sie im Sommer des Jahres mit den Aufnahmen zu ihrem Debütalbum beginnen können.

Die Aufnahmen und das Abmischen nimmt Marc natürlich selber in die Hand, holt sich aber doch noch Thomas St.Jones als Gastkeyboarder ins Studio. Der liefert nicht nur ein paar tolle Melodien, sondern veröffentlicht das gleichnamige Debüt im Frühjahr 2005 auf seinem Label Parodise Records. Zu der Zeit spielen die Jungs auch ihre ersten Livegigs und bringen den Song "Numero Uno" auf dem "Hitpack-Fresh Vol.5"-Sampler unter. Musikalisch bieten sie auf ihrer Scheibe erstklassigen Alternative Rock, der sich vor dem internationalen Vergleich nicht scheuen muss.

Im Sommer 2005 machen sich Mafuba bereits an die Arbeiten zum Nachfolgealbum, sind aber parallel dazu damit beschäftigt, mit dem Autor und Filmproduzent Wolfgang Dinslage ("Die Katze von Altona") zusammen an einer Dokumentation über die Band und ihr Umfeld zu arbeiten. Als Drummer Timo die Band ein Jahr später aus privaten Gründen verlässt, holen sich die verbliebenen drei Mitglieder Zacky Tsoukas (Helmut Zerlett Band/Ex-Fair Warning) hinter die Schießbude. Mit ihm zusammen machen sie sich im Herbst des Jahres an ihr zweites Album "Nothing Comes To The End".

Eile ist dabei jedoch keine geboten, wodurch es sich bis in den März des nächsten Jahres zieht, ehe die Aufnahmen abgeschlossen sind. Da die Band aber alles live einspielt und nur mit ein paar Ovedubs arbeitet, ist der langwierige Aufwand aber absolut gerechtfertigt. Mittlerweile wurde das Debüt über Edel neu aufgelegt und ist nun europaweit erhältlich. Obwohl die Aufnahmen zum zweiten Album Mitte 2007 abgeschlossen sind, dauert es doch noch bis Anfang April 2008, ehe die Scheibe in den Regalen steht.

Alben

  • Mafuba

    Offizielle Seite.

    http://www.mafuba.net
  • Mafuba@MySpace

    Separate my cells' it's MySpace.

    http://www.myspace.com/mafuba

Noch keine Kommentare