Porträt

laut.de-Biographie

Li

"Deutscher Hip Hop hat noch viel Potenzial, und wir wollen versuchen, das zu nutzen." Das ist doch mal ein hehres Ziel, das sich Up&Down-Records da auf die Fahnen geschrieben haben. Mit der ersten Veröffentlichung, dem Debüt-Album des MCs und Produzenten Li, bläst das junge Leichlinger Label zum Angriff.

Li - ... Aus Der Seele Gesprochen Aktuelles Album
Li ... Aus Der Seele Gesprochen
Gute Beats, guter Flow, nur mit dem Inhalt hapert's ...

Li kommt am 24. März 1981 in Leverkusen zur Welt. Bis zur Schulbank kann auf dem Lebensweg nicht viel schief gehen. Als Li aber bei einem Freund mit einem DJ-Set Up in Kontakt kommt, erhält seine Schülerlaufbahn den ersten Knick. Li ist fasziniert, besitzt kaum zwei Wochen später eigene Plattenspieler - von den Turntables über Freestyles zu Stift, Papier und eigenen Rap-Texten ist es kein großer Schritt.

Die Begeisterung für Hip Hop verlangt ihren Preis; dieser heißt im Falle Li: Zeitaufwand. Da der Tag nur 24 Stunden hat, bleibt die Schule auf der Strecke. Li nimmt an weniger als der Hälfte der Unterrichtsstunden teil. So etwas geht in den seltensten Fällen lange gut. Als die Geduld der Schule ausgereizt ist, wird der ohnehin kaum anwesende Oberstufenschüler aus der Lehranstalt entfernt.

Was passiert jetzt? Zunächst nicht viel. Li hängt herum, lässt sich und seine Musik schleifen und tut erst einmal gar nichts. Klar, dass auch das üble Folgen nach sich zieht. Diverse Drogengeschichten enden ähnlich unangenehm, wie sich beim Sprühen erwischen zu lassen. Li bekommt die harte Hand der Ordnungsmacht zu spüren. Zum Glück ist man aber dem Vatter sein Sohn: Der Einfluss der Eltern und ein talentierter Anwalt bewahren vor den schlimmsten Konsequenzen.

Zur Abwechslung meint es der Zufall dann aber einmal gut: Li fällt ein Job im Düsseldorfer Snowboard-Laden Westside vor die Füße. Er nimmt an. Aus dem Job ergibt sich ein Ausbildungsvertrag, Westside schwingt sich ganz nebenbei zu einem der Marktführer in Deutschland auf. Das geregelte Leben bekommt Li ganz offenbar. Er wird selbstbewusster, zuverlässiger und zielstrebiger - und wendet sich wieder den Beats und Rhymes zu. Gemeinsam mit seinem Freund Kilo Julez ist er seit 1998 in Sachen Hip Hop wieder unterwegs.

Frisch zu Beginn des brandneuen Jahres 2006 wird das Label Up & Down Records aus der Taufe gehoben, gemäß der Presseinformation ein "Hip Hop-Label mit dem einfachen Ziel, gute Musik zu machen". Unter den Sponsoren findet sich - nichts geht über gute Geschäftsbeziehungen - Westside. Lis Debüt "... Aus Der Seele Gesprochen" bildet im Januar den ersten Release des jungen Labels. Mit gelegentlicher Unterstützung von Labelkollegen Kilo Julez produziert Li die Beats zu seinen Battlestyles selbst.

An seiner neu erworbenen Zielstrebigkeit lässt Li keine Zweifel aufkommen: Zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung ist das zweite Album "Der Weg Zum Licht" bereits fertig gestellt.

Alben

  • Up & Down Records

    Labelpage mit News, Infos zu den Künstlern und akustischen Kostproben.

    http://www.upanddownrecords.de

Noch keine Kommentare