Porträt

laut.de-Biographie

Laurel Music

Dass der Schwede Tobias Isaakson es schließlich doch schafft, seine Musik auf einem Album unterzubringen, verdankt er einem glücklichen Ereignis. Fast zehn Jahre lang hat er im schwedischen Gothenburg als Laurel Music Stücke geschrieben, bevor er 2001 Malin Dahlberg, Sängerin der Slow-Core Band Douglas Heart, kennen lernt.

Die Kombination aus seinen von Akustikgitarren getragenen Popmelodien und ihrer zuckersüßen Stimme überzeugt das schwedische Label Labrador, sie mehrere Stücke für das Album "The Sound Of Young Sweden, Vol. 3" einspielen zu lassen. Zunächst findet die Zusammenarbeit als Duo in Isaaksons Wohnzimmer statt. Als sie sich ins Studio begeben, nehmen sie noch Douglas Hearts Schlagzeuger Max Sjöholm hinzu. Freunde und Bekannte leisten weitere Beiträge.

Im Oktober 2004 erscheint Laurel Musics Debüt "This Night And The Next" auch in Deutschland. Ab August 2005 spielen Laurel Music Songs ihres zweiten Albums in der Öffentlichkeit, zu einer Veröffentlichung kommt es jedoch bislang nicht.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare