Porträt

laut.de-Biographie

Kid Dakota

Auf der Suche nach einem Künstlernamen dachte Darren Jackson 1998 an einen gerade populären Musiker. Er nahm den ersten Teil seines Namens und ergänzte ihn mit dem zweiten Teil des Staates, in dem er geboren wurde. Aus Kid Rock und South Dakota entsteht Kid Dakota.

Kid Dakota - Listen To The Crows As They Take Flight Aktuelles Album

Jackson lebt zu diesem Zeitpunkt allerdings in Minneapolis, wo er noch im selben Jahr die EP "So Pretty" aufnimmt. Mit einer eigenen Mischung aus introvertierten Texten, Folk, Indie und elektronischen Elementen macht er Alan Sparhawk von Low auf sich aufmerksam. Der nimmt ihn bei seinem Label Chairkickers' Union unter Vertrag und veröffentlicht 2002 die EP mit Zusatzmaterial als gleichnamiges Debütalbum.

Der Erfolg fällt nicht gerade durchschlagend aus, doch Jackson bleibt tätig und nimmt mit wechselnden Bandbesetzungen in den folgenden Jahren die Alben "The West is the Future" (2004) und "A Winner's Shadow" (2008) auf.

2010 zieht Jackson nach dem Ende einer Beziehung zurück zu seinen Eltern nach South Dakota. Die neuen Lebensumstände spiegelt sein viertes Album "Listen To The Crows As They Take Flight" (2011) wieder. Offenbar hat er es sich auf der Schattenseite des Lebens ganz gut eingerichtet.

Alben

Noch keine Kommentare