laut.de-Kritik

"Damals wollte ich rappen wie Jay-Z."

Review von

"I used to wanna rap like Jay-Z", gestand Kendrick Lamar 2009 auf "Wanna Be Heard". Vier Jahre später serviert der dank "Section.80" und "GKMC" zum Top Dawg aller Rap-Fans Avancierte mit "Hub City Threat: Minor Of The Year" selbst den flowfesten Beweis: Er gab sein Mixtape aus jenen Tagen zum kostenlosen Rerelease frei.

Der damals 16-jährige K.Dot kopiert und interpretiert im "Hova Song", bei der Westcoast-Hymne "Compton Life" und über Just Blazes "Blueprint 2"-Beat ("Hovi Life") den Master Jigga bis ins kleinste Detail und mit großer Qualität. Fresh, variabel, mit
Wortspielen, Hooks, Referenzen und Doppelreimen fegt er 2003 ungestüm, aber bereits unglaublich talentiert durch die Songs.

2003: Jay-Z droppt mit "The Black Album" sein drittbestes Werk und spült seine Roc-Nation um Freeway, State Property und Memphis Bleek nach oben. Ansonsten regieren 50 Cent und seine G-Unit die Straßen, während Kendricks L.A.-Hometown Sendepause hat wie beim Serverausfall.

K.Dot wirft, höchstens im lokalen Block beachtet, sein Debüt-Tape "Youngest Nigga In Charge" mit den oben erwähnten Tracks aus dem Kofferraumder Karre. Der halbstarke Hood-Bewohner weiß schon in seinen Sturm und Drang-Jahren, wonach die Straße neben Skills so dürstet: Battle-Rap, große Schnauze und harte Ansagen. Young Jay, eben:

"I'll turn your skin to pork, homie, with one chop with a rusty switchblade that's dirty like bums' socks / They say the flow is crack, so wherever I rap best believe you can call it a dope spot, bitch." ("What The Deal")

Die zweite Hälfte von "Hub City Threat: Minor Of The Year" zeigt einen vor allem stimmlich reiferen, nicht mehr ganz so Hova-haften Lamar. Der Grund: Die Freestyles über Hits wie Snoops "Drop It Like It's Hot" oder Games "How We Do" stammen nicht vom 2003er Tape "Youngest Nigga In Charge", sondern aus den Monaten danach, vor seinem bekannten 26-Track-Mixtape "Training Day" von 2005. Anderthalb Jahre brauchte Kendrick, um signifikant an seinem eigenen Style zu schrauben.

"I used to wanna rap like Jay-Z - until I finally realized that Jay wasn't me."

Trackliste

  1. 1. Intro (Hova Song)
  2. 2. What The Deal
  3. 3. Compton Life
  4. 4. Go DJ
  5. 5. Hovi Baby
  6. 6. Put That On Somethin
  7. 7. Ride Up
  8. 8. How We Do
  9. 9. Drop It Like It's Hot
  10. 10. Industry Niggas
  11. 11. Biggie

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Kendrick Lamar

In Compton ist die Hölle los. Endlich wieder. Nachdem es um einen der schillerndsten Hip Hop-Orte Amerikas nach den Hochzeiten von N.W.A., Snoop Dogg …

1 Kommentar

  • Vor einem Jahr

    Bin wahrscheinlich der Einzige sonst, dem das Herz aufgeht, dass da oben bei der Veroeffentlichung tatsaechlich "DatPiff" steht. :D Stimmlich fand ich es anfangs etwas schwierig, die Verbindung zu dem jetzigen Kendrick zu ziehen, da gab es doch sehr grosse Unterschiede. Wenn man Kendrick-Fan ist, ist es schon gut, die Anfaenge mal gehoert zu haben, darueber hinaus aber nicht.