Porträt

laut.de-Biographie

Ivory Night

Sänger und Gitarrist Patrick Fuchs gründet Ivory Night 1997 in Kaiserslautern - damals noch als Schülerband. Zusammen mit Drummer Mario Walther, Basser Stephan Wohlgemuth und Gitarrist Andi Röhrling macht er die ersten musikalischen Schritte, doch der erste Besetzungswechsel lässt nicht lange auf sich warten, denn Tilman Ruby übernimmt den Gitarrenposten von Andi.

Es folgen diverse Demotapes, die aber allesamt nicht das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Erst 2000 legen sie mit "Into The Night" eine Scheibe vor, die mit 14 Songs bereits auf Albumlänge daher kommt und Ivory Night in Sachen Songwriting gereift zeigt. Mittlerweile sind neben Patrick und Tilman auch Basser Carsten Kettering und Drummer Stefan Lang in der Band.

Als offizielles Debüt werten Patrick und Co. aber erst "7 – Dawn Of The Night". Mit Drummer Volker Schick steht auch endlich ein festes Line-Up und alle ziehen an einem Strang. Auf eigenes Betreiben sichern sie sich 2005 den Support-Slot vor Saltatio Mortis auf deren Tour und kommen ganz nebenbei auch in Kontakt mit dem mittlerweile in Deutschland lebenden, ehemaligen Manowar-Gitarristen Ross The Boss.

Als der sich unter Ross The Boss seine eigene Truppe aufbaut, gehören Basser Carsten und Sänger Patrick zur festen Besetzung. Über Dr. Music erscheint 2007 das nächste Album "Machine" das ihnen die Möglichkeit bietet, eine vierwöchige Tour durch Peru und Ecuador zu absolvieren.

Gute Kontakte zahlen sich aus und so schreiben sie 2008 sogar für das Basketball-Team Teckpro Braves deren Offizielle Hymne "Go Braves". So machen sie sich Schritt für Schritt einen Namen und arbeiten beständig an neuen Songs. Schließlich nehmen sie "The Healing" auf, müssen sich aber wieder mit der Suche nach einen geeigneten Label herum schlagen.

Einmal mehr haben sie Glück: der Mekong Delta-Gitarrist Benedikt Zimniak schließt sich 2010 Ivory Night an. Dessen Chef Ralf Hubert veröffentlicht "The Healing" Mitte November über sein Aaarrg-Label. Kurz vor Veröffentlichung gibt Basser Carsten seinen Ausstieg bekannt. Damit nicht genug, verunglückt Patrick Anfang Dezember auch noch mit seinem Auto und muss mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Glücklicherweise erholt er sich schnell von seinen Verletzungen.

Alben

Noch keine Kommentare