Porträt

laut.de-Biographie

I:Cube

Der Mangel an einer Mattscheibe muss nicht unbedingt von Nachteil sein und kann besonders jungen Menschen wie dem Pariser Nicolas Chaix zum Beispiel die Augen für andere und vor allem interessantere Facetten des Lebens öffnen: Ohne dergleichen zu besitzen, beschäftigt sich der junge Chaix mit den Radioprogrammen verschiedener französischer Sender. Dazu zählen auch "France Culture", "Libertaire" oder "Radio Nova". Neben Musiksendungen genießt Nicholas ebenso Ausstrahlungen, die unterschiedliche musikkulturelle Themen, wie auch Stimmexperimente zum Inhalt haben.

Er besucht eine Kunsthochschule und widmet sich dem Studium von Kunst und Grafik, die Musik bleibt zunächst nebensächlich. Chaix lässt es sich dennoch nicht nehmen, Techno Raves zu besuchen. Detroit Techno liegt ihm auch näher als House, und die Mitte der neunziger Jahre aufkeimende French House-Euphorie ist nicht so ganz sein Ding.

Auf "Versatile" erscheint 1996 I:Cubes erste Single "Disco Cubizm", die wohl auch Dank eines Remix der damals noch aufstrebenden Starlets von Daft Punk auf große Resonanz beim Publikum stößt und sogar in die französischen Charts einsteigt. Versatile gehört Gilb'r (Schilbär), einem Moderator bei Radio Nova, der eigens für I:Cubes Musik dieses Label gründet. Aus Anlass einiger musikalischer Ideen und Spielereien auf einem Demo, das Nicolas eben an den Radiomenschen gesandt hatte.

1997 kommt das Debüt-Album "Picnic Attack" heraus. Die Kritikaster sind einhellig begeistert. Zusammen mit seinem Entdecker und Förderer Gilb'r bildet Chaix außerdem die mehr dem Jazz zugeneigte Formation "Chateau Flight". Daneben fertigt er unter anderen für Doctor L und Leftfield Remixe. Sein Bekanntheitsgrad steigt, und so verwundert es nicht, dass I:Cube eine Einladung für das Detroiter Electronic Music Festival DEMF erhält.

2003 veröffentlicht Versatile sein drittes Album, schlicht als "3" betitelt. Mit dem Track "Can U Deal With It?" enthält diese Platte zudem eine Kollaboration mit dem Ober-Wu-Tang RZA, die dem ohnehin überaus guten Gesamteindruck das viel zitierte Sahnehäubchen aufsetzt. Wer braucht da noch eine Glotze!?

Alben

3 (2003)

Videos

118 BPM
123 BPM
M Megamix - Video Teaser
Makossa Suspens (Pilooski edit)

Noch keine Kommentare