Porträt

laut.de-Biographie

Happy Birthday

Kyle Thomas hatte einfach Angst. Der DIY-Musiker und Zeichner aus dem Ostküstenstaat Vermont hatte im Jahr 2008 Songs geschrieben, traute sich aber nicht, diese live alleine zu performen. Nur deshalb gründete er der Legende nach mit den ebenfalls frei schaffenden Musikern Chris Weisman und Ruth Garbus (immerhin die Schwester der Musikerin tUnE-yArDs) die Band mit dem bescheuerten Namen Happy Birthday – alles Gute zum Geburtstag.

Happy Birthday - Happy Birthday Aktuelles Album
Happy Birthday Happy Birthday
Das Beste der 60er, 70er und 80er - auf Sub Pop!

Bezeichnenderweise heißt einer der Songs auf dem 2010 erschienenen Debüt auch "2 Shy", in dem Thomas wiederholt nölend wiedergibt, dass er verdammt noch mal zu schüchtern für alles und jeden ist. Gerade solche Menschen brauchen ja oft mehr Glück als Verstand, um überhaupt wahrgenommen zu werden. So ergeht es auch Happy Birthday, die vom kultigen Independent-Label Sub Pop unter Vertrag genommen werden, ohne auch nur einen Song veröffentlich zu haben.

Die Wahrheit ist auch in diesem Fall etwas komplexer. Denn Kyle Thomas ist unter dem Pseudonym King Tuff alles andere als ein Unbekannter in der amerikanischen Indie-Szene. Sein bekanntestes Projekt ist die Band Witch, wo ihm J. Mascis sogar den Part an der Gitarre überlässt und stattdessen hinters Schlagzeug wechselt. Mit "Was Dead" existiert auch ein Soloalbum aus dem Jahr 2008.

Mit dem Black Sabbath-Sound der beiden Witch-Alben hat Happy Birthday nur noch die ungeschliffene, unfertige Art gemeinsam, was auch dem bekennenden Fan Devendra Banhart gefallen dürfte. So fühlt man sich bei den schlingernden Gitarren, den holpernden Punk-Rhythmen und den schiefen Harmoniegesängen nicht ohne Grund an die Kult-Indieband Beat Happening erinnert, dessen Gestus in den USA gerade Bands wie Girls oder die Smith Westerns neu adaptieren.

Flower-Pop der 60er Jahre, etwas Glam-Rock der 70er Jahre und schräger 80er-Indie stecken im Sound von Happy Birthday. In einem Song klingt das Trio gar vollauf nach den Beach Boys. Ältere Pop-Fans mit bereits ziemlich vielen Kerzen auf dem Geburtstagskuchen dürften sich über ein Album – am besten noch Vinyl - von Happy Birthday also garantiert freuen.

Alben

Videos

Happy Birthday 'I Should Have Known Better'
Happy Birthday 'Stupid Superstar'
  • Myspace

    Streams, Blogs, Freunde.

    http://www.myspace.com/brattleborohousecartoon

Noch keine Kommentare