Porträt

laut.de-Biographie

Global Deejays

Internationale Aufmerksamkeit erregen die plattendrehenden Brüder Florian und Konrad Schreyvogl erstmals 1999. Ihre unter dem Namen DJ Taylor & Flow veröffentlichte Single "Gott tanzte" fehlt auf keiner einschlägigen Playlist und versetzt die House-Szene in Erregung. Drei Jahre dauert es, bis sie mit "Hardcore Vibes" an diesen Achtungserfolg anknüpfen. Die Bruderschaft hört inzwischen auf den Namen Ravers On Dope.

Global Deejays - Network Aktuelles Album
Global Deejays Network
Pumpende Tracks zwischen Scooter und DJ Bobo.

Als der Däne Mikkel Christensen sich 2003 zur Band gesellt, einigt man sich auf das bis heute gültige Pseudonym Global Deejays. Er ist es, der für den Zusatz "global" verantwortlich zeichnet: Aufgewachsen in Philadelphia studiert er zunächst in Wien. Inzwischen lebt und dreht er seine Plattenteller im hippen London.

Der Durchbruch folgt 2004 mit einer Coverversion des Scott McKenzie-Gassenhauers "Sound Of San Francisco" (1974). Er hält sich stolze zwölf Wochen in den deutschen Singlecharts, verkauft sich über 200.000 Mal und erreicht damit Goldstatus. Trotz Echo- und Amadeus-Award-Nominierung zur besten (Dance) Single, reicht es weder in Deutschland noch in Österreich nicht für einen Preis. Den greifen sie im selben Jahr in Polen (Eska Music Award) und Russland (MTV/Energy-Award) für die beste Dance-Single ab.

2005 knüpfen sie mit der Wiederveröffentlichung von Irene Caras "What A Feelin' - (Flashdance)" an den Vorjahreserfolg an. Ihr Konzept, Hippie-Schmonzetten aus den 70ern und 80ern im House-Kontext zu zerhackstücken, geht voll auf.

Beflügelt vom Single-Erfolg stellt das DJ-Kollektiv kurze Zeit darauf ihren ersten Longplayer "Network" vor. Neben einigen Eigenkompositionen tummeln sich darauf auch "Sound Of San Francisco" und "Flashdance". Das Besondere ist jedoch die konzeptuelle Aufmachung: "Network" simuliert bis ins letzte Detail eine Radio-Show. Die elf Tracks des Albums werden eingerahmt von Moderatoren-Gequatsche, Jingles, Station-IDs und Sender-Signaturen.

Alben

Global Deejays - Network: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2005 Network

Kritik von Kai Kopp

Pumpende Tracks zwischen Scooter und DJ Bobo. (0 Kommentare)

Videos

Global Deejays - Everybody's free (General Electric Mix)
Global Deejays - The Sound of San Francisco (Clubhouse Extended Mix)
Global Deejays - Kids (Official Video HD)
Freakin Out (DK Mix)
  • Global Deejays

    Die offizielle Netzheimat des DJ-Kollektivs.

    http://www.global-deejays.eu/

Noch keine Kommentare