Porträt

laut.de-Biographie

Ginuwine

"If your horny, Let's do it/Ride it, My Pony/My saddle's waiting/Come and jump on it". Der damals 20-jährige Ginuwine sülzt 1996 diese Zeilen auf einem zauberhaften Timbaland-Beat und nimmt Shaggy, zu dieser Zeit mit "Boombastic" in den Charts, den Titel als Mr. Lover Lover von einer Sekunde auf die andere ab. Ein neuer R'n'B-Star ist geboren, und der Grundstein für drei Doppel-Platin-Alben ist gelegt.

Ginuwine - The Senior Aktuelles Album
Ginuwine The Senior
Geballte Ladung Sex und Erotik, unterlegt mit ein bisschen R'n'B.

Geboren am 15. Okt. 1975 in Washington D.C. beginnt Elgin Baylor Lumpkin sich schon früh für die Musik, speziell für die Superstars Prince und Michael Jackson zu interessieren. Besonders letzterer hat es ihm angetan. Nach dem legendären Auftritt des King of Pop beim 25-jährigen Geburtstag von Motown, bei dem er seinen Moonwalk der staunenden Menge präsentiert, macht sich auch der 12-jährige Ginuwine auf, um als Jacko-Imitator aufzutreten. Auf Partys und in Bars performt er mit den einheimischen Hip Hop-Bands The Finesse Five und Phisical Wonder, doch er legt Wert darauf, auch die Schule nicht zu vernachlässigen.

Mit einem College-Abschluss und reichlich Bühnenerfahrung in der Tasche bekommt er dann seine große Chance. 1996 wird er von der R'n'B-Gruppe Jodeci entdeckt und gefördert. Und mit Hilfe des Super-Produzenten Timbaland nimmt Ginuwine sein Debüt-Album "Ginuwine ... The Bachelor" auf. Das Album vereinigt souligen R'n'B, tanzbaren Hip Hop und Synthie-Funk in einem einzigartigen Style, der von Kritikern mehrfach mit Prince verglichen wird. Neben dem schon genannten Superhit "Pony" liefert Ginuwine zahlreiche weitere Verkaufsschlager, die allesamt zu seinem Erfolg und seinem Image als neues R'n'B-Sex Symbol beitragen.

Im Frühjahr 1999 kommt sein neues Album "100% Ginuwine" in die Plattenläden und enttäuscht nicht ein bisschen, denn wieder produziert von Timbaland gehen die Verkäufe erneut in die Platin-Richtung. Und auch zwei Jahre später kann er an den Erfolg anknüpfen. "The Life" gefällt, trotz dem Fehlen Timbalands bei der Produktion, Ginuwines Fans und die zweite Single-Auskopplung "Differences" avanciert zu seinem bis jetzt erfolgreichsten Hit.

Neben der Musik verfolgt er auch andere Aktivitäten. 2002 debütiert er in der Kino-Komödie "Juwanna Man" neben Vivicia Fox vor der Kamera, und auch als Duft-Designer versucht Ginuwine sich. Für die Damen gibt es "100% Ginuwine" und die Männer können sich mit "G-Spot" einparfümieren. An der Arbeit als Schauspieler will der Sänger auch dranbleiben. Er hofft inständig auf einen Auftritt in einem Action-Streifen, am liebsten als Super-Held.

Glücklicherweise hält ihn die Arbeit nicht davon ab, 2003 einen neuen Longplayer in die Läden zu bringen. "The Senior" hält die allgemeine Linie mit gefühlvollem Soul-R'n'B für "die Ladies und die Players", wie es Buddy Snoop Dogg schön im Intro ausdrückt. Ginuwine verspricht seinen Fans auch weiterhin erstklassige Arbeit: "Die Leute sollen wissen, dass ich hart arbeite und zu 110 Prozent hinter Allem stehe, was ich tue."

Alben

Ginuwine - The Senior: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2003 The Senior

Kritik von Alexander Engelen

Geballte Ladung Sex und Erotik, unterlegt mit ein bisschen R'n'B. (0 Kommentare)

Videos

When Doves Cry
Pony (Ride It Mix)
So Anxious
Just Because
  • Homepage

    Biographie, News und Videos sollen noch Downloads und Bilder folgen.

    http://www.ginuwine.com

Noch keine Kommentare