Porträt

laut.de-Biographie

Eva & Manu

Die Entstehungsgeschichte des Duos klingt herzerwärmend. Am Berklee College of Music in Boston, an dem unzählige bekannte Musiker studiert und manche auch einen Abschluss gemacht haben, lernen sich der Franzose Manu Laudic und die Finnin Eva Louhivouri kennen. Und lieben. Sie beschließen, die USA zu verlassen und nach Europa zurück zu kehren.

Das Paar schafft sich ein altes Mercedes-Wohnmobil, das sie Skipper taufen, an und reist quer durch Südeuropa - auf der Suche nach Geschichten, Texten und Melodien für Lieder, die man gemeinsam zu Papier bringen will. Nach sieben Monaten, übernachtet wurde auch in Scheunen oder verlassenen Gebäuden, zudem hielt man sich mit Gelegenheitsjobs auf Bauernhöfen über Wasser, endet die Reise erst mal in Manus Elternhaus in Lagraulet-du-Gers in Südfrankreich. Dort entstehen die ersten Aufnahmen.

Das Gros des Debüts "Eva & Manu" spielen sie allerdings in einem professionellen Studio in Finnland ein. Neben Eva (Gesang, Keyboards) und Manu (Gesang, Akustikgitarre, Harmonika) kommen Studiomusiker und Freunde zum Einsatz, die Bass, Schlagzeug, Cello und Trompete beisteuern. Das Ergebnis, eher durchaus massenkompatibler Indiepop statt Folk, enthält neben den eigenen Stücken auch eine Coverversion von "Lonely Boy" der Black Keys.

Mit dem Major Warner im Rücken erreicht das Album im August 2012 Platz acht der finnischen Charts, die Auskopplung "Feet In The Water" entwickelt sich zum Ohrwurm. Es folgen Auftritte und Veröffentlichungen im restlichen Europa.

In Deutschland erscheint das Album im Mai 2013, begleitet von einer kurzen Tour. Die Eva & Manu natürlich mit ihrem treuen Skipper absolvieren. Neben ihrer offiziellen Webseite betreiben die beiden auch ihren Blog "Travel In Music", auf dem sie regelmäßig Fotos und Eindrücke von unterwegs posten.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare