Porträt

laut.de-Biographie

Esther Ofarim

Esther Ofarim stammt aus dem Mythen umrankten Ort Galiläa. Als israelische Schauspielerin und Sängerin mit Weltgeltung erobert sie zu Beginn der Sixties mit ihrem Charisma den Planeten.

Esther Ofarim - ln London Aktuelles Album
Esther Ofarim ln London
Das lang verschollene Debüt einer unfassbaren Chanteuse.

Sie erarbeitet sich zunächst einen Ruf als Solokünstlerin mit Gesang auf englisch, hebräisch, deutsch, französisch, dem sephardischen Ladino und klassisch aschkenasischem jiddisch. Nach ihrer Heirat mit Abraham Reichstadt (Abi Ofarim) gründen beide gemeinsam das Duo Esther & Abi Ofarim, mit dem sie internationale Berühmtheit erlangen.

1960 erhält Ofarim die legendäre Rolle in dem US-Filmklassiker "Exodus" an der Seite von Paul Newman. Nur drei Jahre später nimmt das Paar für die Schweiz am Eurovision Song Contest teil und gewinnt mit "T'en Vas Pas" ("Melodie einer Nacht") den zweiten Platz.

Hierin manifestiert sich der internationale Durchbruch ihrer Gesangskarriere in Europa. Es folgen große Tourneen und zahlreiche Hits, die sich allesamt zwischen Folk, Chanson und poppigem Schlager bewegen. Der Evergreen "Cinderella Rockefella" schafft sogar den Sprung über den großen Teich in die amerikanischen Charts.

Privat beginnt die Beziehung der beiden jedoch zu kriseln. Die Trennung erfolgt unmittelbar nach der Welttournee im Mai 1969. Dieser Bruch mit der Vergangenheit gerät jedoch künstlerisch zur Geburt der großartigen Solokünstlerin Esther Ofarim. Alle schlagerhaften Kompromisse wirft sie kurzerhand über Bord.

Die Perfektion in der gesanglichen und künstlerischen Interpretation schreitet derartig fort, dass sie sogar den Liedern der ganz großen Songwriter (Cohen, Dylan etc.) problemlos einen eigenen Stempel aufdrückt.

Nach weltweit umjubelten Konzerten, u.a. im Lincoln Center in New York, zieht sich Ofarim langsam aus dem Blitzlichtgewitter der Öffentlichkeit zurück. In der Folgezeit gibt sie vereinzelt hin und wieder Konzerte in Israel. Ebenso absolviert sie 1984 einen erfolgreichen Theaterauftritt in der deutschsprachigen Erstaufführung des Theaterstücks "Ghetto" in der Inszenierung von Peter Zadek an der Freien Volksbühne Berlin und im Hamburger Schauspielhaus.

Seit 1987 wohnt die Chanteuse im Hamburger Grindelviertel. Dennoch liegt die Sangeskarriere weiterhin auf Eis. Erst im Jahr 2003 beginnt Ofarim ihre erste Konzertreise seit über 20 Jahren. Dem dürstenden Publikum präsentiert sie ein Programm aus jüdischen Volksliedern, Weill/Brecht- und Beatles-Songs sowie amerikanischen Evergreens. Die Einspielung neuer Songs lässt derweil auf sich warten. 2009 legt sie die vergriffene Platte "In London" neu und erstmalig auf CD mit drei Bonustracks auf.

Alben

Esther Ofarim - ln London: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2009 ln London

Kritik von Ulf Kubanke

Das lang verschollene Debüt einer unfassbaren Chanteuse. (0 Kommentare)

  • Esther Ofarim

    Offizielle Webpräsenz.

    http://www.esther-ofarim.de/

Noch keine Kommentare