Porträt

laut.de-Biographie

Downpilot

Abheben, abhauen, davon fliegen und niemals ankommen. Ständig in Bewegung bleiben, heimatlos und immer auf Achse. "Die nordamerikanische Kultur ist in gewisser Weise wurzellos", behauptet Chefpilot Paul Hiraga. Er schreibt die Texte, singt und spielt Gitarre in der Band Downpilot, die sich Ende der 90er Jahre in Seattle gründet. Die Erfahrungen seines Herumreisens und das Gefühl von Freiheit beschreibt er auf seinem Debüt "Leaving Not Arriving".

Genau wie der Singer/Songwriter selbst niemals zur Ruhe kommt, erscheint auch seine Musik zeitlos und beweglich. Hier treffen sämtliche Musikstile aufeinander: Indie-Rock, Blues, Jazz, elektronische Beat Box-Klänge und Alternative-Country-Rhythmen.

Wie der Bezug zur Country-Musik zustande kam, versteht der gelernte Jazzpianist Hiraga allerdings bis heute nicht. Ursprung dieser Kategorisierung ist die überschwängliche Besprechung des Albums "Leaving Not Arriving" in dem amerikanischen Country-Magazin "No Depression". "Das ist irgendwie seltsam, denn ich habe eigentlich gar keinen Bezug zu Country. Ich bin nicht damit aufgewachsen und ich mochte das auch nie besonders...", reagiert Paul darauf im Pressetext.

Downpilot präsentieren sich zu Beginn ihrer Karriere als klassisches Rocktrio (Gitarre, Bass, Schlagzeug) und sind vorwiegend live unterwegs. 2001 bringen sie ihre erste EP "Thrive In A Short Season" heraus. Die Aufnahmen zum späteren Debüt-Album ziehen sich anschließend über ein Jahr lang hin, da der Produzent Tucker Martine ein vielbeschäftigter Mann ist und sich zwischendurch u.a. mit Bands wie Modest Mouse beschäftigen muss. Dennoch widmet er, wenn auch mit einer kleinen Verspätung, seine ganze Aufmerksamkeit den übriggebliebenen Downpiloten Paul Hiraga und dem Bassisten Jeff Brown.

Der Schlagzeuger hat mittlerweile aus nicht bekannten Gründen die Band verlassen. Dies hindert die anderen jedoch nicht daran, die Platte dennoch aufzunehmen. Tucker Martine beweist sein vielseitiges Talent als Musiker (Schlagzeug, Percussion und Beat Box) und gibt Änderungsvorschläge zum Besten, die Paul gerne umsetzt. Die rockenden Stücke nimmt die Band weicher und zurückhaltender auf. Die Wurzeln loslassen und sich den ruhigeren Harmonien widmen. Gastmusiker wie Keyboarder Steve Moore oder Violinistin Anne Marie Ruljancich runden die Produktion ab und machen sie perfekt. Dem fertigen Produkt "Leaving Not Arriving" hört man an, dass alle sehr viel Spaß im Studio haben. Das Album erscheint 2005 auf Tapete Records in Hamburg.

Geigenfrau Anne Marie steht von nun an mit auf der Bühne und zählt als offizielles Pilotenmitglied. Gemeinsam mit ihren Label-Kollegen, der Paul Dimmer Band, gehen Downpilot im Frühjahr 2005 auf Konzertreise. Als Begleitband stehen Hiraga Schlagzeuger Lars Plogschties und Wedding Present-Bassistin Terry de Castro zur Seite.

Nach Ende der Tour macht sich Paul an die Arbeit zum Nachfolger, den wiederum Tucker Martine produziert und bei einigen Songs auch am Schlagzeug zu hören ist. "Like You Belive It" lautet der Titel und kann mit wunderschön ergreifenden Songs mehr als nur überzeugen.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare