Porträt

laut.de-Biographie

Decorder

Es brodelt in der Kölner Indieszene und Decorder haben Schuld daran. Einem Mini-Demo im Jahre 2004 ließen drei Jungs im Frühsommer 2005 ihr Albumdebüt "Für Immer Und Weiter" folgen. Dominik Janssen (Gesang und Gitarre), Christian Wessels (Bass) und René Grandjean (Schlagzeug) musizierten schon in jungen Jahren in ihrer Heimat am Niederrhein gemeinsam und haben zu einem günsstigen Zeitpunkt den Sprung nach Köln gewagt. Der Anfang war gemacht, um nun die Anhänger des Indierocks in Verzückung zu versetzen.

Decorder - Für Immer Und Weiter Aktuelles Album
Decorder Für Immer Und Weiter
Im Kölner Untergrund brodelt es.

Ohne große Umwege schaffte "Normal Null" den Weg vom Mini-Demo auf den zweiten "Müssen Alle Mit"-Sampler von Indiehort Tapete. Mit Ihrer Schnittmenge aus Hamburger Verkopftheit und Shoegazenden US-Indie, sowie der entsprechenden Qualität der Lieder war es nicht schwer, sich Gehör zu verschaffen. Aufsehen erregt die Gruppe auch durch ansprechendes Auftreten. Stichwort "Hairindie"!

Für die dem Album "Für Immer Und Weiter" folgenden Touren durch das Land verstärkte Jeffrey Kubiak von der Kölner Band Gloria zunäst das Aufgebot. Mit Folgen, denn wird festes Mitglied und Decorder zum Quartett. Im Herbst 2005 erscheint die Single "Anders Als Gestern", danach folgt die Fortsetzung der Tournee durch Deutschland.

Alben

  • Decorder

    Homepage der Band.

    http://www.decorder.de
  • Titel der Seite

    Seite des Kölner Labels

    http://www.sitzer-records.de

Noch keine Kommentare