Porträt

laut.de-Biographie

Dannii Minogue

Man hat es schon schwer als kleine Schwester im Schatten eines Superstars. Dabei ist es am Anfang gar nicht klar, welche der beiden Schwestern Kylie und Dannii zuerst zum Star wird. Denn eigentlich ist es Dannii, die mit sieben Jahren zum Casting der TV-Serie "The Sullivans" soll, nur möchte ihre Mutter keinen Geschwisterneid, und so nimmt sie die drei Jahre ältere Kylie auch mit. Und wie das Schicksal es will, schnappt die ältere Schwester der kleinen Danielle den Part der Carla vor der Nase weg.

Das tut einem wirklichen Talent jedoch keinen Abbruch: Eine wenige Monate später angenommene Statistenrolle inspiriert die am 20. Oktober 1971 in Melbourne geborene Danielle Jane Minogue so, dass sie Tanz- und Gesangsunterricht nimmt. Im Alter von zehn Jahren hat sie dann ein anscheinend prägendes Erlebnis: Als sie sich bei der TV-Show "Young Talent Time" bewirbt, wird sie nicht aufgrund ihrer Stimme genommen, sondern weil sie "niedlich" ("cute", auch als "süß" übersetzbar) aussieht.

Danach geht es in großen Schritten in Richtung Ruhm. Noch während ihrer Zeit bei YTT gründet sie ihr eigenes Fashion-Label, das relativ erfolgreich ist. In den folgenden Jahren hat sie Rollen in mehreren verschiedenen Soaps, dank eines Plattenvertrags mit dem australischen Label Mushroom Records veröffentlicht Dannii 1990 ihre erste Single "Love & Kisses", die gleich mal den Gold-Status erreicht, kurz danach ihre Debut-Platte "Dannii".

Leider scheint ihr Erfolg an den ihrer Schwester gekoppelt zu sein: Als Mitte der 90er Kylies Verkaufszahlen in den Keller sacken, schafft auch die kleine Schwester es kaum mehr, in den australischen Top 40 zu landen. In dieser Zeit - nach der Trennung von ihrem ersten Ehemann - erinnert sie sich an die Vorzüge ihres Aussehens, die Resultate lassen sich auf der offiziellen Homepage begutachten: Foto-Kalender, Stories in Playboy, FHM, Esquire-, Loaded-, Maxim- und Ministry-Magazine ... .

Außer der Musik offenbart Dannii aber auch eine Vorliebe für das Theater: unter anderem spielt sie in Grease, Macbeth, Notre Dame de Paris und den berühmt-berüchtigten Vagina-Monologen.

Nachdem Kylie sich allerdings wieder in die Köpfe der westlichen Welt gesungen hat nimmt auch Dannii einen neuen Anlauf: WEA veröffentlicht die erste Single "Who Do You Love Now?" in Deutschland.

2003 erscheint auf eben diesem Label das Album "Neon Nights". Darauf klingt sie wie eine dreckige Remix-Version ihrer großen Schwester. Manchmal auch ein bisschen nach Madonna. Ganz sicher jedoch hört man hier den Elektropop der Achtziger. Mit diesem Album kann Dannii sich sicher sein, dass ihr musikalisches Schaffen (sie war Co-Writerin aller Songs) nun endlich als genau so wichtig erachtet wird, wie das blendende Aussehen der Kleinen.

News

Alben

Dannii Minogue - Neon Nights: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2003 Neon Nights

Kritik von Vicky Butscher

Die Kleine will kantiger sein als ihre Sauberschwester. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Pressefotos Dannii privat

Dannii privat, Pressefotos | © WEA (Fotograf: ) Dannii privat, Pressefotos | © WEA (Fotograf: ) Dannii privat, Pressefotos | © WEA (Fotograf: ) Dannii privat, Pressefotos | © WEA (Fotograf: ) Dannii privat, Pressefotos | © WEA (Fotograf: )

Noch keine Kommentare