Porträt

laut.de-Biographie

Dani Siciliano

Ihr Namen fiel in der Vergangenheit im Zusammenhang mit Matthew Herbert, dessen Produktionen sie ihre fabelhafte Stimme lieh und nicht selten, gewollt oder nicht, Herberts Musik eine Art Jazz-Atmosphäre verschaffte. Was nicht von ungefähr kommt, denn bereits im zarten Alter von sieben beginnt sie, Klarinette spielen zu lernen.

Dani Siciliano - Slappers
Dani Siciliano Slappers
Ein Klatschen aufs menschliche Gesäß.
Alle Alben anzeigen

Und später, an der Universität in Richmond, bildet Dani mit Kommilitonen ein Jazzquartett. Ihre Jugend verbringt die Tochter eines Zivilangestellten des US-Verteidigungsministeriums in Arizona, bevor sie an die Westküste nach San Francisco zieht. Im dortigen Club "The End" legt Dani über mehrere Jahre hinweg Platten auf. Hauptsächlich House und anspruchsvollere Elektronik.

Ähnlich wie Drew Daniel alias The Soft Pink Truth bezieht sie ihren musikalischen Nachschub aus Thrift Stores. Damit werden Läden der Schwulengemeinde von Frisco bezeichnet, die den Nachlass verstorbener Homosexueller für einen guten Zweck verkaufen.

Um sich über Wasser zu halten, arbeitet Dani nebenher auch als Fahrradkurier oder hütet als Nanny die Kinder anderer Leute. Der Zufall will es, dass Matthew Herbert 1995 während eines Besuchs in San Francisco bei jener Familie absteigt, deren Kinder sich in der Obhut von Dani befinden. So lernt sie ihren zukünftigen Ehemann kennen.

Ungefähr drei oder vier Jahre später zieht Dani nach London. In Zusammenarbeit mit Herbert entstehen zwei Alben, "Around The House" und "Bodily Functions". Für "You, Me And Us", das Debüt-Album des englischen Newcomers Brooks, singt sie zwei Stücke ein. Nebenher arbeitet Dani an ihrer eigenen Musik in einem kleinen Studio, das Matthew ihr eigens einrichtet. Für dessen Ausflug in Big Band Gefilde auf "Goodbye Swingtime" steuert sie wiederum ihren Gesang bei wie auch für das Herbert-Album "Scale". Unter tatkräftiger Mithilfe von Max De Wardener, Gabriel Olegavich sowie Herbert entsteht Dani Sicilianos Debüt Likes, das zu Beginn 2004 beim Berliner Label K7 erscheint.

Zwei Jahre nach "Likes" veröffentlicht Dani Siciliano das Nachfolge-Album "Slappers", das intensiver wirkt und sich offener gibt. Bei der Produktion steht ihr nochmals Matthew Herbert zur Seite. Privat gehen die beiden mittlerweile aber getrennte Wege.

Alben

Dani Siciliano - Slappers: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2006 Slappers

Kritik von Gregory Britsch

Ein Klatschen aufs menschliche Gesäß. (0 Kommentare)

Dani Siciliano - Likes: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2004 Likes

Kritik von Gregory Britsch

Electro-Folk-Jazz mit betörendem Gesang. (0 Kommentare)

  • K7 Records

    Soundfiles und Info zu Danis Platten.

    http://www.k7.com/
  • Dani Siciliano

    Wissenswertes zu Frau Siciliano.

    http://www.dani-siciliano.com

Noch keine Kommentare