laut.de-Kritik

Das Phantom mit der Panda-Maske überzeugt auf ganzer Linie.

Review von

Cro ist sich sicher: "Ich hab keinen Benz vor der Tür, keinen Cent für'n Bier, doch ich spür, irgendwann wird das anders." Im Moment stehen die Zeichen jedenfalls nicht schlecht, im Netz geht Deutschraps maskiertes Phantom regelrecht durch die Decke. Das hübsche Vorabvideo zum Titeltrack scheffelte in unter zwei Wochen eine halbe Million Klicks, die Facebook-Freundeschar scheint sich gar nahezu exponentiell zu vermehren. Viele Hip Hop-Fans fragen sich verdutzt: Hat Cros musikalische Leistung einen derartigen Hype lange vor seinem eigentlichen Debütalbum wirklich verdient?

Tatsächlich hält das gratis zur Verfügung gestellte Mixtape, was die allgegenwärtige Begeisterung verspricht. Sowohl inhaltlich als auch musikalisch überzeugt das Talent mit der Panda-Maske auf ganzer Linie. Seine gewitzten und durchdachten Lyrics gibt er im extrem entspannten Tonfall zum Besten und wechselt dabei leichtfüßig und ohne erkennbare Übergänge zwischen Rap und Gesang. Auch instrumental hält Cros zweites Mixtape ein erfrischendes Programm sowie die ein oder andere Überraschung bereit. Die Beats stammen größtenteils aus eigener Produktion.

Der Titeltrack "Easy" gewährte bereits im Vorfeld einen vielversprechenden Ausblick auf Cros ersten Chimperator-Release. Der entspannte Beat baut zwar von vorne bis hinten auf einen viertaktigen Loop mit jazzigen Harmonien, doch dank den mit Wortspielen gespickten Zeilen kommt auch ganz ohne Hookline keine Langeweile auf. "Und wenn sie heiraten will / und nach drei Tagen chillen / schon dein ganzes Haus und deine Leihwagen will / Ersch-Easy."

Wie Cro Caesars' "Jerk It Out" zum groovenden Beat verwandelt, erinnert wohl nicht nur mich deutlich an Chiddy Bangs MGMT-Sampling bei "Opposite Of Adults". Auch der Stuttgarter nutzt die Gelegenheit, um im Refrain die cheesy Melodie des Megahits zu zitieren. Die Nummer macht gewaltig Spaß und schleicht sich gleich nach dem ersten Durchlauf in die Gehörgänge.

Überhaupt macht Cro seiner von ihm selbst ins Gespräch gebrachten Genrebezeichung "Raop", einer Mischung aus Rap und Pop, alle Ehre. Ohrwurmverdächtige Melodien und Instrumentals findet man an jeder Ecke, Leichtigkeit und gute Laune prägen jede Hookline. Die Melancholie, mit der die Chimperator-Kollegen Maeckes oder Tua von sich reden machen, hat in Cros Welt vorerst keinen Platz – einem 19-Jährigen mag man das gerne verzeihen.

Besonders flott geht es bei "Rockstar", einem Mash-Up mit Bloc Partys "Banquet", zu. Cros gerappte Strophen harmonieren wunderbar mit den Indie-typischen Gitarrenriffs und Kele Okerekes leidenschaftlich eingesungenen Chorus. Auf zynische Art und Weise versetzt sich der junge Rapper in das typische Promi-Leben und lässt dabei kaum ein Klischee aus. "Ich bin dauerdicht, denn jeder Tag ist Freitag / Ich häng' wie Tony Hawk ständig an der Pipe ab." Ob es sich dabei nun trotz aller Ironie auch um eine leise Zukunftsvision handelt, sei mal so dahingestellt.

Bei "Meine Musik" baut Cro den kurzen Titeltrack seines ersten Mixtapes auf zwei Strophen aus und liefert eine glaubhafte Liebeserklärung an sein geliebtes Hobby ab. "Sie ist was ich hab', was ich lieb', was ich brauch'", erklärt er inbrünstig. Man kann ihm nur wünschen, dass aus dem leidenschaftlich betriebenen Hobby schon bald ein Beruf wird.

Das vollwertige Debütalbum soll erst nächstes Frühjahr erscheinen, doch Jan Delay bezeichnete Cro kürzlich auf seiner Facebook-Page bereits vorausschauend als "die Zukunft von Deutschrap". Zumindest steht bereits mit dem Gratis-Mixtape "Easy" fest, dass der Stuttgarter mit seiner erfrischenden Musik den Nerv der Zeit voll und ganz trifft und neben den Orsons, Casper, Kraftklub und anderen seinen Platz in der massentauglichen aber kreativen Ecke der hiesigen Hip Hop-Landschaft finden wird.

Trackliste

  1. 1. Easy
  2. 2. Kein Benz
  3. 3. Allein
  4. 4. Immer Da
  5. 5. Rockstar
  6. 6. Meine Musik
  7. 7. Hi Kids
  8. 8. Vorbei
  9. 9. Geht Gut
  10. 10. Wir Waren Hier

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.hhv.de kaufen Easy €4,95 €3,90 €8,85
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Cro - Easy €7,99 €3,95 €11,94

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Cro

Wer ist dieser Cro? Im Pressetext seines Labels als "Phantom" bezeichnet, gibt der Künstler zu Beginn seiner Karriere nur wenige Informationen über …

31 Kommentare