laut.de-Kritik

Handgestrickt, schlicht und dennoch nicht simpel.

Review von

Cluesos musikalischer Werdegang gibt immer wieder Anlass zum Staunen. Kaum einer, der seine Wurzeln eigentlich in der Hip Hop-Szene verortet, entwickelte sich über die Jahre zu einer ähnlich festen Burg für gefühlvolle Popmusik ganz ohne peinlich-sentimentalen Beigeschmack. Sein neues Album behält den eingeschlagenen Kurs konsequent bei: Der Knabe aus Thüringen ist immer noch "So Sehr Dabei".

Mit seinen im besten Sinne konsensfähigen Songs inszeniert sich Clueso einmal mehr als sensibler Liedermacher, der sein Augenmerk weniger den großen Zusammenhängen denn den unscheinbaren Details widmet. Statt großflächige Panoramaaufnahmen zu entwerfen, hält Clueso lyrisch wie musikalisch den Moment fest, registriert auch kleinste Stimmungsänderungen wie ein Seismograph, seziert Gefühle und Befindlichkeiten und verschafft sich so immense Glaubwürdigkeit. Nichts scheint aufgesetzt, das Erzählte ehrlich erlebt und empfunden.

"Manchmal macht mir der Nase nach einfach das Unbeholfne Spaß", heißt es in "Barfuss". So unbeholfen tönt allerdings gar nicht, was Clueso zusammenklimpert. Handgestrickt, schlicht und dennoch nicht simpel geraten seine meist von akustischer Gitarre dominierten Melodien. Schräge Töne setzt Clueso ganz bewusst ein und hält seine Hörerschaft so bei der Stange. Nur ganz selten, so im Titeltrack, befällt mich das Gefühl, mich an ein Lagerfeuer verirrt zu haben, an dem jeden Moment jemand die ausgelutschteste aller Pfadfindernummern, das olle "Hotel California" der Eagles nämlich, anzustimmen droht.

Ansonsten gelingt das Zusammenspiel aus Pop, einer Spur Elektro und einer Ahnung von Jazz erneut wunderbar. "Augen Zu" erhält durch den wie ein Herzschlag tickenden Rhythmus eine elektronische Note. Mit Drums, Gitarre, besonders in "Utopie" erstklassig groovendem Bass und ab und an aufblitzendem Piano bietet die Band ihrem Frontmann solide Rückendeckung.

Clueso selbst zählt ohne jeden Zweifel nicht zu den größten Sängern, die dieses Land hervor gebracht hat. In ihm steckt viel mehr ein Poet als ein Entertainer. An seiner leicht quäkenden Stimme störe ich mich deshalb weit weniger als an der auf voller Länge kultivierten Dauer-Melancholie, die ab einem gewissen Zeitpunkt gnadenlos langweilig an den Nerven zerrt.

Klar, sie passt bestens zur Thematik, wenn die ostdeutsche "Geisterstadt" betrauert oder in "Wir Woll'n Sommer" die Unzufriedenheit mit dem Wetter kund getan wird. Dennoch: Jemand, der in "So Sein Wie Du" gar selbstbewusst die alte Rap-Attitüde auskramt und das Genre Battle-Pop erfindet, der mit dem Erreichten völlig zu recht rundum zufrieden scheint, so jemandem wünsche ich eine ordentliche Portion Frohsinn, die dann ruhig auch ab und an hörbar werden darf.

Trackliste

  1. 1. Barfuss
  2. 2. Augen Zu
  3. 3. Niemand An Dich Denkt
  4. 4. Wir Woll'n Sommer
  5. 5. Geisterstadt
  6. 6. Mitnehm
  7. 7. Gewinner
  8. 8. Schreibe Dir
  9. 9. Keinen Zentimeter
  10. 10. So Sein Wie Du
  11. 11. Utopie
  12. 12. Verlierer
  13. 13. Pause
  14. 14. Jede Stadt
  15. 15. So Sehr Dabei
  16. 16. Abspann (Weck Sie Nicht Auf)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Clueso - So Sehr Dabei €7,46 €3,95 €11,41
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Clueso - So sehr dabei (Live Version) €7,97 €3,95 €11,92

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Clueso

Wer sich nach dem genialen wie tollpatschigen Inspektor Clouseau, gespielt von Peter Sellers, benennt, beweist schon mal eine feine Nase für Humor und …

39 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    scheiß auf den songcontest.

    der kerl schreibt einfach viel zu lässige songs.

    album kommt ende mai.

    tracklist:

    01. barfuss
    02. augen zu
    03. niemand an dich denkt
    04. wir woll´n sommer
    05. geisterstadt
    06. mitnehm
    07. gewinner
    08. schreibe dir
    09. keinen zentimeter
    10. so sein wie du
    11. utopie
    12. verlierer
    13. pause
    14. jede stadt
    15. so sehr dabei
    16. abspann (weck sie nicht auf)

    ganz geeignet für den sommer. :smokool:

    und jetzt werft mit euren tr00en faulen eiern, ich leg mich raus. :alk:

  • Vor 9 Jahren

    ein paar der neuen lieder durfte ich mir ja schon anhören,klingen viel versprechend!

    favoriten sind auf jeden fall gewinner, so sehr dabei und geisterstadt, wobei ich mir vorstellen kann, dass geisterstadt live besser funzt als so auf der cd...ma schaun, ich bin gespannt!

  • Vor 9 Jahren

    Werd ich mir sogar wahrscheinlich geben.