laut.de-Kritik

Endlich guter deutschsprachiger Dancehall.

Review von

"Ich hab' Bock diesem Dancehall-Ding meinen Stempel aufzudrücken. Deshalb machen RAF und ich jetzt auch ein gemeinsames Album", sagte Bonez MC vor knapp einem halben Jahr in einem Interview. Der Head-of-187 und RAF Camora zusammen auf einer Platte, das bedeutet bereits allein der Namen wegen geballte Kompetenz. Kurz vor dem Interview hatte sich die Kollabo auf Camoras Album "Ghøst" mit dem Song "Geschichte" zwar bereits angedeutet - die Geschwindigkeit, mit der das Projekt anschließend aber realisiert wurde, ist trotz des bekannten Arbeitseifers der beiden durchaus beachtlich: Früh stehen Titel und Artwork fest, es wird produziert und getextet. Einem ersten Snippet folgt der gemeinsame Auftritt auf dem Splash!-Festival. Und nur eine knappe Woche später begeistert die Vorab-Single "Palmen Aus Plastik" Hip Hop-Heads und Dancehall-Massives gleichermaßen. Der Song wird zur Hymne des Sommers 2016.

Kurzerhand wird die 'Ghøst-Tour' Camoras in eine 'Palmen Aus Plastik-Tour' umgewandelt, "inklusive RAF Camora Ghøst Show Set", wie es in der Ankündigung so schön heißt. Die Plastikpalmen schlagen den Geist, könnte man also meinen. Sei's drum.

Das Release jedenfalls hält, was es verspricht: Bonez und RAF ballern in gewohnter Manier über präzise ausproduzierte Beats, für die zu einem erheblichen Teil Camora selbst verantwortlich ist. Der Fokus auf jamaikanischem Dancehall ist dabei eindeutig. Und dass mit Tommy Lee Sparta ein ganz heißer Name der Szene als Featuregast gewonnen werden konnte, der zudem mit seinen Parts auf "Evil" alles, aber auch wirklich alles zersägt, setzt dem ganzen noch die Krone auf.

"Wir sind nicht Teil einer Geschichte / wollen sie selber schreiben / denn es wird nie wieder das selbe sein." Tatsächlich gelingt den beiden mit weiten Teilen der Platte Geschichtsträchtiges: Nie flowten deutschsprachige Artists auf Dancehall-Riddims so gut. Nie waren die Produktionen auf einer deutschsprachigen Dancehall-Platte so on point. Sicher, Hip Hop kommt auf "Palmen Aus Plastik" nicht zu kurz, etwa bei "Attackieren" mit einem gut aufgelegten Hanybal oder "Cabriolet". Das erwarten nicht nur die Fans, die man mit einer reinen Dancehall-Platte vielleicht etwas vor den Kopf gestoßen hätte. Nein, das verlangt sicher auch das eigene Standing als Künstler.

Aber auch wenn die beiden ihre größten Erfolge bisher im Hip Hop feierten, sind die Verbindungen zur karibischen Musik doch gegeben. Camora verarbeitet Reggae und Dancehall auf fast jedem seiner Alben. Insbesondere sein Alter Ego RAF 3.0 und die aktuelle LP "Ghøst" zeichnen sich durch den Bezug zur Offbeat-Musik aus. Auch Bonez flexxte auf "Ebbe & Flut" oder "High Und Hungrig 2" gekonnt auf digitale Riddims. Privat, das ist mittlerweile zahlreichen Interviews zu entnehmen, setzen die beiden sowieso auf den jamaikanischen Musikkosmos. Die Einflüsse von Masicka, Tommy Lee Sparta oder Mavado sind deutlich zu hören.

Da verwundert es also nicht, dass die LP neben Clubbangern ("Mörder", "Skimaske", "Killa"), Ganja-Tunes ("Vaporizer") und Hymnen ("Ohne Mein Team") auch durchaus deepe Titel ("Erblindet") aufzuweisen hat. Und es glänzen dabei nicht nur die 187-Homies Gzuz und Maxwell als Featuregäste, auch D-Flame und Shooting Star Trettmann begeistern durchweg. Letzterer steuert gemeinsam mit seinen Haus- und Hofproduzenten KitschKrieg nicht nur Beat und Hook von "Daneben" bei, sondern sorgt mit "Vaporizer" zudem für den größten Ohrwurm der Platte.

Auf "Palmen Aus Plastik" münzen RAF Camora und Bonez MC also ihre Inspirationen kurzerhand in eigene, auf den europäischen Markt zugeschnittene Musik um. Das Produkt ist ein deutschsprachiger Dancehall, wie er angesichts der weltweiten musikalischen Entwicklungen im Jahr 2016 auch sein sollte. Allen 'Ausverkauf-Rufen' nach Major Lazer oder Sean Paul-Veröffentlichungen zum Trotz. Dancehall ist massentauglich und wird diesen Weg zukünftig auch gehen. Zumindest für Deutschland scheinen die beiden nun den Grundstein dafür gelegt zu haben.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich möchte weder D-Flame (der schon immer auch Hip Hop war), Seeed (die schon immer mehr als nur Dancehall waren), Benji, Nosliw, Kimoe, Dr. Ring-Ding, Mono & Nikitaman noch Nattyflo ihre Pionierleistungen in diesem Genre absprechen. Und sicher ist "Palmen Aus Plastik" auch kein reines Dancehall-Album - Hip Hop und Reggae tauchen gleichermaßen auf. Aber wenn ich beispielsweise an die Zeiten der "Dancehallfieber"-Sampler zurückdenke und Mistah Bomsh das beste war, was die Musik zu bieten hatte, bin ich doch verdammt froh, dass Bonez MC und RAF Camora dieses Album gemacht haben. Denn davon profitieren nicht nur deren Fans, sondern vielleicht auch eine ganze Szene.

Trackliste

  1. 1. Intro
  2. 2. Ciao Ciao
  3. 3. Palmen Aus Plastik
  4. 4. Mörder
  5. 5. Ohne Mein Team
  6. 6. Erblindet
  7. 7. Evil
  8. 8. Attackieren
  9. 9. Killa
  10. 10. Ruhe Nach Dem Sturm
  11. 11. Vaporizer
  12. 12. Dankbarkeit
  13. 13. Skimaske
  14. 14. Cabriolet
  15. 15. Daneben

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bonez MC & RAF Camora - Palmen aus Plastik €5,99 €3,95 €9,94

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Bonez MC

John Lorenz Moser ist Bonez MC. Als Kopf des verschworenen Straßenrap-Zirkels 187 Strassenbande macht der Hamburger keine Kompromisse. Wider "verweichlichte" …

LAUT.DE-PORTRÄT RAF 3.0

"Ich war schon immer ein Typ, der eine gespaltene Persönlichkeit hat." Da liegt es natürlich nahe, sich zu verwandeln: Aus RAF Camora mach' RAF 3.0. Wo …

22 Kommentare mit 31 Antworten

  • Vor einem Jahr

    Wieso muss dieser Trettmann direkt zwei mal auf die Platte? Der Typ ist so langweilig, gegen den ist selbst ein MoTrip so polarisierend wie 2010 Haftbefehl. Kein Charisma, keine Stimme nichts.

    Das Album macht Spaß und geht nach vorne. Hätte ich wirklich nicht erwartet. Raf Camora hab ich früher gefeiert, aber die letzten Sachen waren dann zu erzwungen und verkopft. Hier scheint er sich mal gehen zu lassen und auch Bonez, der bei den 187ern schon ein Garant für besondere Hooks war, kann sich hier komplett austoben. Ich bin gespannt, wie lange sich das hält. Das passende Wetter ist ja bald schon weg.

    4/5

    • Vor einem Jahr

      +1 für den Trettmann-Front

    • Vor einem Jahr

      Trettmann = bester Mann

      Da lasse ich nichts drauf kommen

    • Vor einem Jahr

      Reko, bin bei dir - wie sooft - in der Bewertung der Interpreten

      Dem Album 4/5 zu geben, weißt du selber, ist jedoch schon ein Pfund.Ich halte es nicht ansatzweise für so nachhaltig. kurze sommerliche Eskapade und dann hinab in den Strudel des Vergessens...

      Ich frag dich mal in nem halben Jahr nochmal und du darfst mich freilich anderweitig genauso auf Zitate ansprechen ;)

  • Vor 7 Monaten

    Raf und Bonez sind das perfekte Duo: Gesucht und gefunden, würde ich mal sagen.
    Scheinbar glauben hier einige, Dancehall wäre ausschließlich das, was Culcha Candela machen ;) Raf und Bonez beweisen definitiv, dass mehr dahinter steckt.
    Die Produktionen sind zudem Bombe.

  • Vor 6 Monaten

    Beste Tracks:
    Palmen aus Plastik
    Mörder
    Ohne mein Team